Wismar – Sportangler auf der Ostsee vor Rerik in Seenot

Deutschland-24.com - Wismar - Aktuell -Wismar (MV) – Am Nachmittag des Ostermontag gerieten drei Sportangler mit ihrem Boot auf der Ostsee vor Rerik in Seenot. Der Motor ihres Bootes sprang nicht mehr an als die Männer nach Kühlungsborn zurückkehren wollten.

Der Sportbootführer wählte daraufhin den Polizeinotruf. Das Küstenstreifenboot „Warnow“ von der WSPI Rostock und das Seenotboot „Konrad Otto“ aus Kühlungsborn liefen aus um den Havaristen zu bergen.

Eine Stunde nach dem Notruf schleppte das Seenotboot das Sportboot zurück nach Kühlungsborn. Als Ursache für das technische Versagen des Antriebes stellte sich schließlich eine leere Batterie heraus.

Als der Sportbootführer den ermittelnden Beamten der WSPI Wismar seinen Sportbootführerschein See vorlegen sollte, konnte der Hobbykapitän nur einen Sportbootführerschein Binnen vorlegen.

Den Sportbootführer erwartet nun ein Ordnungswidrigkeitsverfahren.

OTS: Landeswasserschutzpolizeiamt Mecklenburg-Vorpommern

 

Kommentare sind geschlossen.