Zunehmend trocken im Südwesten Auflockerungen: Wettervorhersage für Hessen vom 14.03.2018

Hessen-Tageblatt - News vom Wetter -Hessen – Die Wettervorhersage vom 14.03.2018. Im Bergland Frost, örtlich Glätte. Tagsüber zunehmend trocken und im Südwesten Auflockerungen. In der Nacht gebietsweise Frost.

Vorhersage – heute:

Heute früh und am Vormittag ist es meist dicht bewölkt und letzter Regen in Nord- und Osthessen klingt bis Mittag ab. Dann bleibt es überall trocken. Im Tagesverlauf lockert die Bewölkung auf, am längsten kann sich die Sonne im Südwesten zeigen.

Die Temperatur erreicht 6 bis 9 Grad im Norden sowie 10 bis 13 Grad im Süden. Der Wind weht schwach bis mäßig aus West und dreht im Tagesverlauf auf Ost bis Südost.

In der Nacht zum Donnerstag lockert die Bewölkung auch im Norden auf, dann ist es überall gering bewölkt oder klar und trocken. Die Temperatur sinkt auf 1 bis -2 Grad. Der Wind frischt im Laufe der Nacht auf und weht im Bergland mit starken bis stürmischen Böen aus Ost bis Südost. Örtlich kann sich Reifglätte bilden.

Wetterlage:

Die eingeflossene kühle Meeresluft gerät unter Zwischenhocheinfluss.

GLÄTTE/FROST:
Heute früh und eingangs des Vormittags kommt es im oberen Bergland zu leichtem FROST bis -2 Grad sowie örtlich zu GLÄTTE durch überfrierende Nässe, in der Rhön durch geringen Schneefall. In der Nacht zum Donnerstag muss bevorzugt im Bergland sowie in Nord- und Mittelhessen mit leichtem FROST bis -2 Grad gerechnet werden. Örtlich ist GLÄTTE durch Reif gering wahrscheinlich.

WIND:
In der zweiten Hälfte der Nacht zum Donnerstag kommt es in den Kammlagen zu STÜRMISCHEN BÖEN um 70 km/h aus Ost.

Heute tagsüber sind keine warnwürdigen Wetterereignisse zu erwarten.

Vorhersage – morgen.

Am Donnerstag scheint zunächst vielerorts die Sonne bei nur wenigen Wolken. Im Tagesverlauf verdichtet sich von Südwesten her die Bewölkung, es bleibt aber noch meist trocken. Die Temperatur steigt auf 10 bis 13 Grad, im Bergland auf 7 bis 10 Grad. Der Wind weht schwach bis mäßig aus Ost bis Südost, im Bergland teils auch mit starken Böen.

In der Nacht zum Freitag verdichtet sich die Bewölkung weiter und gebietsweise fällt Regen. In der Nordhälfte kann der Regen im Laufe der Nacht in Schneeregen oder Schnee übergehen. Die Tiefstwerte liegen zwischen 4 und 1 Grad, im Nordhessischen Bergland bis -1 Grad. In der Nordhälfte ist Glätte wahrscheinlich, in den Hochlagen der südlichen Mittelgebirge möglich.

DWD

 

Kommentare sind geschlossen.

  • hosting