B 295, Leonberg – Autofahrer nach Missachtung des Rotlichts schwer verletzt

BW-24.de - Polizei - Aktuell -B 295, Leonberg (BW) – Am Dienstag, dem 16.12.2014, um 19:34 Uhr kam es an der Autobahnanschlussstelle Leonberg West / B295 zu einem schweren Verkehrsunfall.

Der 39jährige Fahrer eines Skodas, welcher die Ausfahrt Leonberg-West befuhr, wollte an der Einmündung auf die B 295 nach links in Richtung Leonberg abbiegen. Nach Zeugenaussagen zeigte dessen Ampel beim Einfahren in die Kreuzung grün. Im Kreuzungsbereich wurde er von dem von links aus Leonberg kommenden 30jährigen BMW Fahrer gerammt.

Durch den Aufprall wurde der Skoda auf den ebenfalls von der Autobahn kommenden VW eines 47-Jährigen. Dieser blieb glücklicherweise unverletzt. Der Fahrer des Skodas wurde durch den Unfall schwer verletzt und musste in eine Stuttgarter Klinik transportiert werden. Der Unfallverursacher sowie dessen Beifahrer erlitten leichte Verletzungen und wurden ebenfalls ein Krankenhaus verbracht.

An den Fahrzeugen, welche alle nicht mehr fahrbereit waren, entstand Sachschaden in Höhe von ca. 21.000 Euro. Der Rettungsdienst war mit einem Notarzt- und zwei Rettungswagen an der Unfallstelle. Für die Dauer der Unfallaufnahme und Bergung waren die B 295 und die Autobahnausfahrt knapp zwei Stunden gesperrt.

OTS: Polizeipräsidium Ludwigsburg

 

Kommentare sind geschlossen.