BAB 5 / BAB 67 / Hessen – Mehrere Verkehrsunfälle verursachen Staus und Behinderungen auf den Autobahnen im Bereich des Polizeipräsidium Südhessen

Dein-Freund-und-Helfer-im-Einsatz-Aktuelles-von-der-Polizei-BAB 5 / BAB 67 / Hessen – In der Zeit von Freitag (18.11.2016), 14:00 Uhr bis Samstag (19.011.2016), 01:00 Uhr hatten die Beamteninnen und Beamten der Polizeiautobahnstation Südhessen und der umliegenden Dienststellen alle Hände voll zu tun. Zwölf Verkehrsunfälle im Dienstgebiet der Polizeiautobahnstation sorgten stellenweise für längere Staus auf den Autobahnen.

Die Gesamtbilanz: Insgesamt waren 20 Pkw und ein Sattelzug an den Unfällen beteiligt. Dabei wurden fünf Personen leicht und zwei Personen schwer verletzt. Weiterhin zog sich ein Beamter der Polizeiautobahnstation Südhessen bei der Unfallaufnahme leichte Verletzungen an der Hand zu, als ein Airbag eines verunfallten Fahrzeuges auslöste. Der verursachte Gesamtsachschaden betrug über 120.000 Euro.

Der schwerste Unfall ereignete sich am Samstag (19:11.2016) gegen 01.00 Uhr auf der A 5 in südlicher Richtung in Höhe der Anschlussstelle Bensheim. Dabei überschlug sich ein Pkw einer Familie aus dem Raum Heilbronn, nachdem er mit einem auf der Fahrbahn befindlichen, großen Wildschwein zusammenstieß. Der Pkw kam dadurch von der Fahrbahn ab, durchbrach die rechte Leitplanke, stieß gegen einen Stromverteilungskasten und wieder gegen die Leitplanke wo er zum Stillstand kam.

Hierbei wurden die beiden auf der Rückbank sitzenden Frauen, eine 49-jährige Mutter und ihre 20-jährige Tochter schwer verletzt. Der 50-jährige Vater und Fahrzeuglenker sowie der 18-jährige Sohn auf dem Beifahrersitz erlitten leichte Verletzungen. Am Pkw Skoda entstand Totalschaden. Die Zufahrt Bensheim von der B 47 kommend zur A 5 in Richtung Heidelberg war während der Bergungsmaßnahmen für ca. eine Stunde voll gesperrt.

Gefertigt: POK Zach, Polizeiautobahnstation Südhessen / PHK Bowitz, PvD

OTS: Polizeipräsidium Südhessen

 

Kommentare sind geschlossen.