Berlin / BAB 100 – Auto kam auf dem Dach zum Stehen

Deutschland-24.com - Berlin - Aktuell -Berlin – Eine Frau erlitt gestern Nachmittag bei einem Verkehrsunfall auf der Stadtautobahn in Charlottenburg-Nord schwere Verletzungen.

Ersten Ermittlungen zufolge fuhr die 26-Jährige gegen 15.45 Uhr mit ihrem „Smart“ auf dem mittleren Fahrstreifen der BAB 100 in Richtung Seestraße und wollte in den linken Fahrstreifen wechseln, während ein „Chevrolet“ in gleicher Richtung auf dem linken Fahrstreifen unterwegs war und der 19 Jahre alte Fahrer in den mittleren Fahrstreifen wechseln wollte.

Beide Autos kollidierten. Durch den Zusammenstoß verlor die junge Frau die Gewalt über ihren „Smart“, fuhr gegen die Betonschutzwand, geriet ins Schleudern und kam ca. 80 Meter weiter im rechten Fahrstreifen auf dem Dach zum Stehen. Ein Rettungswagen der Feuerwehr brachte die Autofahrerin mit schweren Verletzungen zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus.

Der „Chevrolet“-Fahrer blieb unverletzt. Für die Bergungsarbeiten und die Unfallaufnahme musste die Autobahn in Richtung Seestraße eine Stunde lang komplett gesperrt werden.

Die Ermittlungen führt der Verkehrsdienst der Direktion 2.

***
Text: Polizei Berlin

 

Kommentare sind geschlossen.