Berlin – Bei einer Unfallflucht mehrere Autos in der Oranienburger Straße beschädigt

Deutschland-24.com - Berlin - Aktuell -Berlin – Ein Unbekannter beschädigte in der vergangenen Nacht mit einem Wagen mehrere geparkte Fahrzeuge in Mitte.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand war ein „Porsche“ um kurz vor 1 Uhr in der Oranienburger Straße in Richtung Große Hamburger Straße unterwegs und kam in Höhe der Hausnummer 7 nach rechts von der Fahrbahn ab.

Er stieß gegen einen geparkten „Citroen“, der daraufhin gegen eine ebenfalls geparkte „Piaggio“ geschoben wurde. Das Rollermobil wurde dadurch auf die Straße geschleudert und kippte auf die Seite.

Dabei verlor es Benzin. Während des Schleuderns geriet das Gefährt zudem noch gegen zwei Müllcontainer, die durch den Aufprall gegen einen abgestellten „Mercedes“ gedrückt wurden.

Anschließend wendete der „Porsche“-Fahrer und fuhr mit überhöhter Geschwindigkeit die Einbahnstraße in entgegengesetzer Richtung zum Hackeschen Markt davon. Der „Citroen“ und die „Piaggio“ wurden durch den Unfall erheblich beschädigt und waren nicht mehr fahrfähig.

Es entstand ein hoher Sachschaden. Die Berliner Feuerwehr beseitigte das ausgelaufene Benzin und räumte die Unfallstelle. Die Oranienburger Straße blieb für die Aufräumarbeiten zwischen Hackescher Markt und Große Hamburger Straße knapp eine Stunde für den gesamten Fahrzeugverkehr gesperrt.

Die Ermittlungen zum Unfallfahrer dauern an.

***
Text: Polizei Berlin

 

Kommentare sind geschlossen.