Düren – Betagte Seniorin fährt auf der Zülpicher Straße Jungen an und flüchtet

Deutschland-24.com - Düren - Aktuell -Düren (NRW) – Bei einem Verkehrsunfall am Montagabend gegen 18.12 Uhr in Düren auf der Zülpicher Straße wurde ein 10-jähriger Junge angefahren und schwer verletzt.

Beim Eintreffen der Polizei lag der verletzte Junge auf dem Radweg der Zülpicher Straße und wurde von Ersthelfern betreut. Der Junge war mit einem verwandten Jungen jeweils mit Tretrollern auf dem linken Gehweg stadteinwärts unterwegs nach Hause. Plötzlich sei der 10-Jährige zwischen parkenden Pkw auf die Straße gefahren.

Dort wurde er von einem Pkw, der aus Richtung Oberstraße die Zülpicher Straße stadtauswärts fuhr, erfasst. Dabei wurde er über das Dach des Pkw hinweg geschleudert und blieb verletzt am Boden liegen. Die 70-jährige Pkw-Fahrerin aus Düren verzögerte erst spät den Wagen und hielt an. Sie stieg aus, holte den unter dem Pkw eingeklemmten Tretroller hervor und legte ihn zur Seite.

Anschließend setzte sie ihre Fahrt in Richtung Stockheimer Landstraße fort. Der über Schmerzen klagende Junge wurde ins Krankenhaus verbracht, wo er stationär verbleiben musste. Aufgrund der hilfreichen Zeugenhinweise zum abgelesenen Kennzeichen und Beschreibung der Pkw-Fahrerin konnten Ermittlungen an der Halteradresse erfolgen.

Der dort abgestellte Pkw wurde zu Beweiszwecken sichergestellt. Erst zwei Stunden später kehrte die Unfallverursacherin nach Hause zurück. Da der Verdacht des Alkoholkonsums bestand, musste eine Blutprobe entnommen werden.

Ihr Führerschein wurde sichergestellt.

OTS: Polizei Düren

 

Kommentare sind geschlossen.