Eltville am Rhein – Eltville ehrt einen großen Sohn: 150 Jahre Anton Raky

Hessen-Tageblatt - Presseportal - Eltville -Eltville am Rhein – Anton Raky zog als junger Mann von Eltville aus ins Ruhrgebiet, ins Elsaß und nach Belgien, um Bohrtechniker zu werden. Schon bald revolutionierte er mit seinen Erfindungen den Bergbau. Mit 25 Jahren entwickelte der junge Erfinder eine Methode zum Schlagbohren mit starrem Gestänge und einem ausgeklügelten maschinellen Antrieb.

Mit seinem patentierten Bohrkran Nr. 7 schrieb er die Geschichte der Tiefbohrtechnik neu, plötzlich waren bis dahin unvorstellbare Tiefen und damit gigantische Rohstoffvorkommen in erheblich kürzerer Zeit erreichbar.

Die Ausstellung in der Mediathek Eltville beleuchtet vom 16. April bis 12. Mai 2018 das Leben und Wirken Anton Rakys sowie seine Familien- und Firmengeschichte im Lauf der Jahrzehnte. Zum Auftakt am 14. April stimmen ein Film und ein Themenkonzert mit Gesang und Vortrag auf das Thema ein.

Das Trio Thomas Haloschan, Marco Horn und Ashley Adair inszeniert musikalisch mit Stücken Leonhard Cohens das Unternehmerschicksal mit seinen technischen und ökonomischen Leistungen, aber auch der menschlichen Tragik eines Ausnahmemenschen und seiner Familie.

Auftaktveranstaltung: Samstag 14. April, 17 bis 20 Uhr; Eintritt frei, um Spenden für die Musiker wird gebeten; Mediathek Eltville, Rheingauer Straße 28, Telefon 06123 697-550.

***

Bürgerstiftung FamilienStadt Eltville
Der Magistrat der Stadt Eltville am Rhein
Gutenbergstraße 13
65343 Eltville am Rhein

 

Kommentare sind geschlossen.