Erwitte, Autobahn 44 – Schwerer Verkehrsunfall – 66-Jährige verstirb an der Unfallstelle

News-Welt-RLP-24 - Aktuelles aus NRW -Erwitte, Autobahn 44 (NRW) – Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Autobahn 44, Fahrtrichtung Dortmund, verstarb bei Erwitte eine 66-jährige Pkw-Fahrerin am Dienstagabend, 17.03.2015, 23:50 Uhr noch an der Unfallstelle. Zwei weitere Personen wurden schwer verletzt.

Ein 48-jähriger Pkw-Fahrer aus Wickede/Ruhr befuhr die Autobahn 44 in Richtung Dortmund. Bei Erwitte kollidierte er mit seinem Audi aus noch ungeklärter Ursache mit dem Pkw VW einer 66-Jährigen aus Gütersloh. Der VW kam nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum.

Die 66-Jährige erlitt dadurch so schwere Verletzungen, dass sie noch an der Unfallstelle verstarb. Ihr 79-jähriger Beifahrer und Ehemann sowie der 48-jährige Audi-Fahrer wurden schwer verletzt.

Der Gesamtsachschaden wird derzeit auf ca. 45.000 Euro geschätzt.

Die beiden Fahrzeuge wurden nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Paderborn sichergestellt. Sie werden begutachtet.

Hinweise zu dem Verkehrsunfall nimmt die Verkehrsinspektion 2 unter der Rufnummer 0231-1324238 entgegen.

OTS: Polizei Dortmund

 

Kommentare sind geschlossen.