Floß – Wohnhausbrand mit einem Verletzten und ca. 150 000 Euro Sachschaden

FLOß, LKR. NEUSTADT A.D.WALDNAAB (OBERPFALZ) – Hoher Sachschaden entstand beim Brand eines Einfamilienhauses. Der 76-jährige Bewohner musste leicht verletzt ins Krankenhaus eingeliefert werden

Am Freitag, 28. November 2014, gegen 01.10 Uhr brach im Dachbereich eines Einfamilienhauses, an dem derzeit Umbaumaßnahmen durchgeführt werden, ein Brand aus.

Der 76-jährige Bewohner zog sich eine Rauchgasvergiftung zu und musste in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Das Gebäude wurde schwer in Mitleidenschaft gezogen. Der Sachschaden wird auf ca. 150 000 Euro geschätzt. Die Kriminalpolizeiinspektion Weiden i.d.OPf nahm vor Ort die Ermittlungen zur Erforschung der Brandursache auf.

Zur Brandbekämpfung waren fünf Ortsfeuerwehren aus Floß, Neustadt a.d.Waldnaab, Störnstein, Bergnetsreuth und Altenhammer mit mehr als 70 Einsatzkräften unter der Leitung von KBR Meier eingesetzt. Zudem befanden sich 15 Rettungskräfte mit Notarzt an der Brandstelle.

 

© Bayerische Polizei