Geisenheim am Rhein – Spendenaktion für das Rheingau-Bad auf dem Geisenheimer Wochenmarkt

Hessische-Nachrichten -Geisenheim-am-Rhein- Aktuell -Geisenheim am Rhein – „Ja zum Rheingau-Bad“ – unter diesem Motto haben am letzten Freitag (12.10.) gleich mehrere Organisationen ihre Unterstützung für das Rheingau-Bad, auf dem Wochenmarkt am Bischof-Blum-Platz rund um den Rheingauer Dom, kund getan.

Die Nachbarschafts- und Generationenhilfe e.V. leistete ihren Beitrag indem sie, die für Menschen höheren Alters so wichtigen und ansonsten kostenfreien Notfalldosen, gegen eine Spende für das Bad verteilten.

Nebenbei lieferte das Trio um Martin Vogel „Trio Coro“ mit Susanne Vorhoeven und Peter Bach ein musikalisches Rahmenprogramm und sorgten für gute Laune. Volker Nägler von der „Alten Schule“ in Stephanshausen unterstütze das Trio mit seinem Schlagzeug. Wanderpapst und Vollblut-Geisenheimer Wolfgang Blum regte mit seiner Moderation die Besucher an, eine Spende in die Box zu werfen. Zugleich wurde eine kleine Demo mit handgeschriebenen Schildern wurde von einer Gruppe der Wassergymnastik im Rheingau-Bad veranstaltet.

Die Bediensteten des Rheingau-Bades präsentieren das Bad gemeinsam mit Mitgliedern des DLRG und des Rheingauer Schwimmclubs vertreten durch die Eheleute Fröhlich an einem eigenen Informationsstand. Markus Hölzel, Vorsitzender der DLRG betont im Hinblick auf das Schulschwimmen, dass das Erlenen des Schwimmens als Grundrecht anzusehen ist. Seit Gründung des DLRG sind die Unfallzahlen in Bezug auf Badeunfälle deutlich zurückgegangen. Diese Entwicklung muss weitergeführt werden.

„Mir persönlich ist die Fortführung des Rheingau-Bades besonders wichtig, daher ist es für mich selbstverständlich, gemeinsam mit allen Mitarbeiten, mit vollem Einsatz für den Erhalt des Bades kämpfen“, unterstreicht Bürgermeister Christian Aßmann in seiner Rede.

Auch Landrat Frank Kilian war persönlich vor Ort und sicherte seine volle Unterstützung für den Erhalt des Rheingau-Bades zu. Als ehemaliger Bürgermeister von Geisenheim liegt ihm das Bad ganz besonders am Herzen. In seiner Amtszeit wurde die Entscheidung getroffen, das Bad vom Zweckverband zu übernehmen. Herr Kilian will sich dafür einsetzen, dass der Kreis die Vollkosten für das Schulschwimmen übernimmt.

Insgesamt kam eine stattliche Summe als Spende für das Rheingau-Bad zusammen. Durch die Spenden des RepairCafés, der Musiker des „Trio Coro“, der Aktion der Notfalldosen und der Beträge aus der Spendenbox, kann die Spendenaktion aus überaus erfolgreich gewertet werden.

„Ein großer Dank gilt allen Mitwirkenden für den Einsatz und die Organisation der Veranstaltung. Insbesondere an das Weingut Graf Müller für die Spende des Federweißer, an Mary Binder für die leckeren selbstgemachten Schmalzbrote, an die anwesenden Geisenheimer Kinder und für die Äpfel“, so Bürgermeister Aßmann.

***
Stadt Geisenheim

 

Kommentare sind geschlossen.