Hessen – Das aktuelle Hessenwetter vom 16.11.2017: Nebel, Regen und teilweise Glätte erwartet uns im Hessenland

News-24.Today - Hessen-Tageblatt - Das Wetter -Hessen – Unser Hessenwetter: Heute anfangs neblig, sonst stark bewölkt. Nachts etwas Regen, örtlich Nebel. Freitag unbeständig.

Vorhersage – heute:

Heute Mittag und im weiteren Tagesverlauf ist es in der Nordhälfte überwiegend stärker bewölkt, aber meist niederschlagsfrei. Nach zäher Nebelauflösung scheint in der Südhälfte zeitweise die Sonne. Die Höchstwerte liegen zwischen 4 Grad in den Hochlagen und bis zu 8 Grad im äußersten Nordwesten. Der Wind weht schwach bis mäßig um Süd.

In der Nacht zum Freitag ist es zunächst vor allem in der Südosthälfte noch leicht bewölkt oder klar und niederschlagsfrei. Gebietsweise bildet sich Nebel. Ansonsten ziehen von Nordwesten her allmählich wieder dichtere Wolkenfelder auf, die in der zweiten Nachthälfte leichten Regen bringen. Die Temperaturen gehen auf 5 bis 0 Grad zurück, in Bodennähe werden im Südosten Werte bis minus 1 Grad erwartet.

Wetterlage:

Weite Teile Hessens liegen noch im Einflussbereich einer Hochdruckzone über Mitteleuropa. Mit einer schwachen Strömung wird Meeresluft herangeführt. In der Nacht zum Freitag greift ein schwach ausgeprägter Tiefausläufer auf Hessen über.

NEBEL:
Heute Mittag tritt noch im Odenwald örtlich Nebel auf, teils mit Sichten unter 150 Metern. Dieser löst sich im Laufe des Mittags allmählich auf. In der Nacht zum Freitag bildet sich bei längerem Aufklaren insbesondere südlich des Mains erneut Nebel. Dieser löst sich am Freitag nur sehr zäh wieder auf.

Vorhersage – morgen:

Am Freitag regnet es zunächst aus dichter Bewölkung vor allem im Süden und Osten noch leicht. Sonst lässt der Regen von Norden her nach und es lockert auf. Die Temperatur steigt auf Werte zwischen 4 und 9 Grad. Der Wind weht schwach aus Südwest.

In der Nacht zum Samstag ist es vielfach gering bewölkt oder klar und niederschlagsfrei. Stellenweise kann sich Nebel bilden. Lediglich südlich des Mains zieht noch dichte Bewölkung durch. Die Tiefstwerte liegen zwischen 3 und 0 Grad, im Bergland bis minus 2 Grad. Vor allem dort kann es örtlich zu Glätte durch überfrierende Nässe kommen.

DWD

 

Kommentare sind geschlossen.