Hessen – Die Wettervorhersage vom Donnerstag 22.03.2018: Gebietsweise Frost, stellenweise Glätte auf den Straßen und Wegen

Hessen-Tageblatt - News vom Wetter -Hessen – Die Wettervorhersage vom Donnerstag 22.03.2018: Gebietsweise Frost, stellenweise Glätte durch etwas Schnee oder Schneematsch. Übergang der Niederschläge in Regen.

Vorhersage – heute:

Heute Vormittag ist es stark bewölkt bis bedeckt. Von Nordwesten setzt Niederschlag ein, der sich auf das gesamte Vorhersagegebiet ausbreitet. Anfangs fällt meist etwas Schnee oder Schneeregen, im weiteren Tagesverlauf geht der Niederschlag dann zunehmend in Regen über.

Zum Abend ist lediglich in den Kammlagen noch etwas Schnee oder Schneeregen mit dabei. Die Temperatur erreicht Werte zwischen 4 und 6 Grad, im Bergland Werte zwischen 0 und 2 Grad. Der Wind weht überwiegend mäßig aus Südwest bis West.

In der Nacht zum Freitag ist es weiterhin stark bewölkt oder bedeckt. Gebietsweise fällt etwas Regen, der im oberen Bergland auch mit Schnee vermischt ist. Stellenweise kann sich Nebel bilden. Die Temperatur sinkt auf Werte zwischen 3 und 1 Grad, im höheren Bergland auf Werte um -1 Grad. Im höheren Bergland kann sich streckenweise Glätte durch überfrierende Nässe oder Schneematsch einstellen.

Vorhersage – morgen:

Am Freitag ist es anfangs teils neblig-trüb. Ansonsten ist der Himmel stark bewölkt bis bedeckt und zeitweise regnet es leicht, in höchsten Lagen fällt anfangs auch Schneeregen. Die Temperatur erreicht Höchstwerte zwischen 10 Grad im Rhein-Main-Gebiet und 5 Grad in höchsten Lagen des Berglandes. Der Wind weht schwach aus südlichen Richtungen.

In der Nacht zum Samstag ist es wechselnd bis stark bewölkt, teils auch neblig-trüb und meist niederschlagsfrei. Die Temperatur sinkt auf 1 bis -2 Grad.

Wetterlage HEUTE im Hessenland:

Von Westen greift ein Tiefausläufer auf das Vorhersagegebiet über. Mit diesem strömt erwärmte Meeresluft subpolaren Ursprungs heran.

FROST:
Heute Vormittag tritt leichter Frost zwischen -1 und -5 Grad auf. In der Nacht zum Freitag beschränkt sich der leichte Frost bis -1 Grad auf das Bergland.

GLÄTTE/SCHNEE:
Am Vormittag schneit es gebietsweise leicht. Oberhalb von etwa 400 m kommen 1 bis maximal 3 cm Schnee zusammen. In tieferen Lagen besteht stellenweise Glättegefahr durch etwas Schneematsch. Im Tagesverlauf steigt die Schneefallgrenze in die Kammlagen. In der Nacht zum Freitag kommt es nur im oberen Bergland zu Glätte durch überfrierende Nässe oder geringen Schneefall.

NEBEL:
In der Nacht zum Freitag bildet sich stellenweise Nebel mit Sichtweiten unter 150 m.

DWD

 

Kommentare sind geschlossen.