Köln – Rechtsextreme Parolen am Ebertplatz sorgen für Einsatz der Polizei

Polizei Köln stellt konsequent Personalien fest

Deutschland-24.com - Köln - Aktuell -Köln (NRW) – Eine offenbar dem rechtsextremen Spektrum zugehörige Personengruppe hat heute Vormittag (29. März) in der Innenstadt mit rechtsextremen und fremdenfeindlichen Parolen für einen Polizeieinsatz gesorgt.

Gegen 10.45 Uhr meldete ein Kölner (55) über den Polizeinotruf, dass drei Männer (21, 31, 34) auf der Platzfläche des Ebertplatzes lautstark volksverhetzende Parolen skandierten und dabei die Kaiserliche Reichsflagge schwenkten.

„Die Männer riefen mehrfach „Deutschland den Deutschen“, „Ausländer raus“ und „Wir sind das Volk““, erklärte der Zeuge später bei der Anzeigenaufnahme.

Alarmierte Polizisten kontrollierten das rechtsgesinnte Trio und stellten die Personalien der Männer fest. Die drei Verdächtigen müssen sich jetzt wegen des Vorwurfs der Volksverhetzung verantworten. Sie befinden sich derzeit im Polizeipräsidium und werden durch Kriminalbeamte vernommen.

Die Flagge stellten die Beamten sicher. (he)

OTS: Polizei Köln

 

Kommentare sind geschlossen.