Ludwigshafen -Süd: Belehrung über Fahrrad eskaliert – 27-Jähriger schießt auf Hausmeister

News-Welt-RLP-24 - Ludwigshafen - Aktuell -Ludwigshafen –Süd: Am 19.03.2015 gegen 01.00 Uhr traf ein 44-jähriger Hausmeister eines Mehrfamilienhauses auf einen 27-jährigen Bewohner des Hauses an der Ecke Marsstraße / Kettlerstraße und nutzte die Gelegenheit, um ihm zu erklären, dass sein Umgang mit dem Fahrrad im Hausflur falsch sei.

Daraufhin kam es zum Streit. Der 27-Jährige zog eine Schreckschusswaffe und schlug mit dieser unvermittelt dem 44-Jährigen zweimal ins Gesicht und auf den Kopf. Direkt danach richtete er einen kurzen Augenblick die Waffe in Richtung des 44-Jährigen und dann in Richtung Himmel und gab 3 Schüsse in die Luft ab.

Im Anschluss daran setzte sich der 27-Jährige auf sein Fahrrad und fuhr auf der Marsstraße in Richtung Rheingönheimerstraße weg. Der 44-Jährige erlitt eine kleine blutende Wunde am Kopf und eine Schwellung am Auge.

Die Polizeibeamten führten sofort eine Nahbereichsfahndung durch und sahen den 27-Jährigen gegen 01.10 Uhr im Eingangsbereich des Zedwitzparkes auf seinem Fahrrad fahrrend. Die Beamten hielten ihn an und kontrollierten ihn. Eine Waffe konnten sie nicht bei ihm finden. Allerdings einen Totschläger, den sie sicherstellten.

Zudem fanden sie im Bereich der Straßenkreuzung Marsstraße / Kettlerstraße drei Patronenhülsen einer Schreckschusspistole. Die Beamten suchten den Bereich weitläufig auch nach der Waffe ab, fanden sie jedoch trotz gründlicher Suche nicht.

Den 27-Jährigen brachten die Polizeibeamten auf die Dienststelle und behandelten ihn erkennungsdienstlich. Danach wurde er wieder entlassen. Ein Alkoholtest ergab 1,68 Promille.

***
Text: Polizei Ludwigshafen

Diese Pressemeldung auf www.polizei.rlp.de

 

Kommentare sind geschlossen.