Mainz – FDP: Aktenzeichen Flughafen Hahn ungelöst

News-Welt-RLP-24 - Politik - Aktuell -MAINZ – Die Freien Demokraten Rheinland-Pfalz sehen sich in dem drohenden Abgang der chinesischen Frachtfluggesellschaft Yangtze River Express in ihrer Sorge um den Flughafen Hahn bestätigt. „Die Landesregierung schafft es einfach nicht, dem Standort neue Impulse zu geben. Hier wird nicht Zukunft gestaltet, sondern Misere verwaltet“, sagte der Vorsitzende der FDP Rheinland-Pfalz, Dr. Volker Wissing.

Er kritisierte, dass weder die Landesregierung noch das Flughafenmanagement der Kundenabwanderung etwas entgegenzusetzen hätten. „Dem Hahn laufen die Kunden davon, das Management schaut zu und die Landesregierung weg. So kann es nicht funktionieren“, so Wissing. Er verwies auf das Zukunftskonzept, welches seine Partei gemeinsam mit dem ehemaligen Manager des Flughafen Hahns, Dr. Heinz Rethage, vorgestellt habe.

„Wo Rot-Grün sich wegduckt und schweigt, machen wir konkrete Vorschläge. Wir wollen die Probleme des Landes nicht verdrängen, sondern lösen“, unterstrich Wissing den Gestaltungsanspruch seiner Partei. Die Abwanderung der Frachtfluggesellschaft sei ein Beleg für ein unzureichendes Umfeld für den Frachtbetrieb am Flughafen Hahn. „Statt den Hahn konsequent zum Premium-Frachtstandort fortzuentwickeln und die Anbindung an das Frachtzentrum in Frankfurt zu optimieren, versuchen es Management und Landesregierung mit Stückwerk“, so Wissing.

Die Konsequenz dieser Politik der Antriebs- und Ideenlosigkeit sei ein schleichender Niedergang des Standortes. „Rot-Grün hat bereits den Nürburgring und den Flughafen Zweibrücken in die Insolvenz gewirtschaftet. Gleiches droht nun auch dem Flughafen Hahn“, warnte der FDP-Politiker. Der Hahn befände sich ohne Zweifel in einer schwierigen Situation, deshalb sei es wichtig, jetzt auch unkonventionelle Ideen auszuprobieren, um den Standort zurück auf die Erfolgspur zu bringen. „Die Freien Demokraten haben ihre Vorschläge gemacht“, betonte der rheinland-pfälzische FDP-Vorsitzende.

***

Text: FDP-Landesverband Rheinland-Pfalz
Am Linsenberg 14
55131 Mainz

 

Kommentare sind geschlossen.