Mainz – Gemeinsam statt einsam! Selbstbestimmt leben im Alter!

Einladung zum Informationsaustausch in den Stadtteilen Lerchenberg und Bretzenheim

RLP-24 - Mainz - Aktuell -Mainz (RLP) – Im Rahmen des demografischen Wandels und der damit verbundenen Zunahme des Anteils der Älteren und Hochaltrigen gewinnt der Bereich der offenen Seniorenarbeit im Quartier zunehmend an Bedeutung.

Vor diesem Hintergrund entwickelt die Stadt Mainz gemeinsam mit dem Institut für Sozialpädagogische Forschung Mainz (ism) ein Handlungskonzept für die Weiterentwicklung der offenen Seniorenarbeit. Dies geschieht im Rahmen des vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend geförderten Projekts „Anlaufstellen für ältere Menschen“.

Die Ziele des Bundesmodellprogramms können wie folgt umschrieben werden:

  • Schaffung von alten- und bedürfnisgerechter Hilfe- und Unterstützer-Arrangements
  • Aktivierung und Erhalt quartiersbezogener Netz- und Hilfemöglichkeiten
  • Förderung der sozialen Teilhabe älterer Menschen
  • Entwicklung bzw. Ausbau eines „Hilfe-Netzwerkes“ für ältere Menschen unter Beteiligung des sozialen Nahfeldes.

Hauptziel des Modellprojekts ist damit die Entwicklung eines überschaubaren lokalen Hilfenetzes im Stadtteil bzw. im Quartier vor dem Hintergrund der folgenden Frage:

Wie kann sichergestellt werden, dass ältere Menschen mit ihren unterschiedlichen Bedürfnissen auch bei Hilfe- und Pflegebedarf – solange wie möglich – und unter Erhalt größtmöglicher persönlicher Zufriedenheit und Lebensqualität selbstbestimmt Zuhause im Quartier leben können?

Von entscheidender Bedeutung im Rahmen der Konzeptentwicklung ist die Beteiligung von Experten und älteren Mitbürgern. Dies geschieht in einem mehrstufigen Verfahren: In einem ersten Workshop im September 2014 haben wir uns gemeinsam mit Vertretern und Vertreterinnen aus der gesamten Stadt Mainz einen ersten Überblick vorhandener Angebote im Bereich der Altenhilfe verschafft.

Darüber hinaus fand eine Umfrage bei älteren Mitbürgern und Mitbürgerinnen statt, an der über 1.200 Personen teilgenommen haben. In einem dritten Schritt möchten wir uns mit konkreten Angeboten auf der einen Seite und vorhandenen Wünschen und Bedürfnissen auf der anderen Seite in ausgewählten Mainzer Stadtteilen (Bretzenheim und Lerchenberg) auseinandersetzen.

Wir laden Sie daher ein zum Informationsaustausch

für die Lerchenberger Bürger am Mittwoch, 15. April 2015 von 14 bis 17 Uhr im Bürgerhaus Lerchenberg, Hebbelstraße 2, 55127 Mainz (Berliner Zimmer)

für die Bretzenheimer Bürger am Donnerstag, 16. April 2015 von 14 bis 17 Uhr in den Räumlichkeiten des ZMO, Karl-Zörgiebel-Straße 2, 55128 Mainz-Bretzenheim (ehemaliger Schlecker-SB-Markt)

Um Anmeldung bis zum 14.04.201 wird gebeten:

Judith Schlotz, Tel. 06131-122755 oder judith.schlotz@stadt.mainz.de

***
Text: Stadt Mainz