Mainz – Grünabfall: Jährlich grüßt die Garten-Arbeit….

News-Welt-RLP-24 - Mainz - Aktuell -Mainz – …jetzt im Frühjahr, wenn der Garten nach dem Winter aufgeräumt und für die Vegetationszeit vorbereitet wird, fallen erhöhte Mengen organische Abfälle für die Biotonne an. Meist reicht das Volumen der Biotonne am Haus nicht aus. Wohin nun mit dem vielen Grünabfall? Wir empfehlen für die Zeiten des erhöhten Bioabfallaufkommens die Nutzung der Mainzer Wertstoff- und Recyclinghöfe.

Bei den Wertstoffhöfen können Sie bis max. 2 m³ Grünschnitt kostenfrei abgeben. Nur Grünschnitt mit einem Astdurchmesser bis zu 8 cm werden angenommen, Wurzelstöcke nicht. Bei den Recyclinghöfen können pro Tag bis 600 kg Grünabfall kostenfrei abgegeben werden. Äste mit einem Durchmesser von mehr als 8 cm werden als unbehandeltes Holz berechnet, Wurzelstöcke als Restabfall.

Alternativ zu den Abgabestellen, können Sie aber auch die Grünabfallsäcke der Stadt Mainz nutzen. Für 3,10 Euro sind diese widerstandsfähigen Papiersäcke mit einem Fassungsvermögen von 140 Litern in verschiedenen Verkaufsstellen erhältlich. Diese Säcke stellen Sie dann bequem neben der Biotonne bereit. Bei der nächsten Leerung der Biotonne werden diese vom Entsorgungsbetrieb mitgenommen.

Die Verkaufsstellen erfahren Sie im Internet (www.eb-mainz.de) oder bei der Abfallberatung unter Tel. 12 3456.

* * *

Text: Stadt Mainz

 

Kommentare sind geschlossen.