Niedersachsen – Küsten- und Naturschutz: NLWKN genehmigt Deichneubau Hechthausen Klint an der Oste

Unterlagen liegen bei Samtgemeinden zur Einsicht aus

News-Welt-RLP-24 - Aktuelles aus Niedersachsen -Niedersachsen – Mit Planfeststellungsbeschluss vom 23. Februar hat der NLWKN (Niedersächsischer Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz) den Deichneubau am Ostebogen bei Hechthausen Klint genehmigt.

Vom 19. März. Bis einschließlich 1. April liegen der Planfeststellungsbeschluss und die Planunterlagen bei den Samtgemeinden Hemmoor und Oldendorf-Himmelpforten während der üblichen Öffnungszeiten zur Einsicht aus. Auch im Internetauftritt des Landesbetriebes unter www.nlwkn.niedersachsen.de sind die Unterlagen während dieses Zeitraumes unter „Aktuelles“ in der Rubrik „Öffentliche Bekanntmachungen“ zu finden.

Es handelt sich dabei um den Neubau des bei Hechthausen Klint am Nordufer der Oste verlaufenden Deiches auf einer Länge von ca. 1,8 km. Der Deich soll auf das erforderliche Maß erhöht und dort, wo es möglich ist, vom Ufer der Oste zurück verlegt werden. Außerdem ist der Neubau eines Deichverteidigungsweges vorgesehen.

Dieses Vorhaben wird erforderlich, weil der jetzige Deich aufgrund seiner unmittelbaren Nähe zum Osteufer keine ausreichende Standsicherheit mehr aufweist. Insgesamt wird mit einer Bauzeit von vier bis fünf Jahren und Kosten in Höhe von ca. 5,7 Mio. Euro gerechnet.

Um die durch den Deichneubau verursachten Beeinträchtigungen von Natur und Landschaft auszugleichen oder zu ersetzen, sind mehrere naturschutzrechtliche Kompensationsmaßnahmen vorgesehen.

***

Text: Achim Stolz
Nds. Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz

Pressesprecher
Am Sportplatz 23
D-26506 Norden

 

Kommentare sind geschlossen.