Rosbach – Blitzer in Nieder-Rosbach und Rodheim außer Gefecht gesetzt

Polizei sucht Zeugen

Dein-Freund-und-Helfer-im-Einsatz-Aktuelles-von-der-Polizei-Rosbach – Dem einen ein Dorn im Auge, dem anderen eine Beitrag zu mehr Sicherheit im Straßenverkehr – Geschwindigkeitsmessanlagen sind in der Bevölkerung nicht unumstritten. So mag sich der eine ins Fäustchen lachen und der andere erzürnt den Kopf schütteln, wenn er erfährt, dass ein Unbekannter zwei „Blitzer“ in Rosbach außer Gefecht setzte. Fest steht, es handelt sich um eine Sachbeschädigung und damit um eine Straftat, aufgrund derer die Polizei nun ermittelt.

Am Donnerstag, 03. November, fertigte die Messanlage in der Rodheimer Straße / Höhe Hessenring in Nieder-Rosbach gegen 19 Uhr ihre letzte Aufnahme. Vermutlich irgendwann in den folgenden Stunden setzte sie ein Täter außer Betrieb in dem er mehrere Bohrungen in den Asphalt vornahm und so die verlegten Kabel beschädigte. Dabei entstand ein Schaden von mindestens 2000 Euro.

Bei der Überprüfung der weiteren Messanlagen stellten die Mitarbeiter der Stadt Rosbach fest, dass auch die Messanlage in der Waldstraße in Rodheim auf gleiche Weise beschädigt wurde. In dieser befand sich jedoch seit längerer Zeit keine Aufnahmetechnik, so dass nicht genau bekannt ist wann die Sachbeschädigung erfolgte. Es ist jedoch davon auszugehen, dass derselbe Täter am Werk war.

Die Polizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0, und die Stadtverwaltung in Rosbach bitten um Hinweise, wer für die Beschädigung verantwortlich sein könnte. Vermutlich hielt sich der Täter für eine kurze Zeit mitten auf der Fahrbahn auf und könnte dabei passierenden Verkehrsteilnehmern aufgefallen sein.

OTS: Polizei Wetterau-Friedberg