Stadt Hanau – Erster „Hanauer E-Mobilitätstag“ am 22. September – Gratis-Stadtbusverkehr und E-Bus-Linie nach Wolfgang

Hessische-Nachrichten -Stadt-Hanau- Aktuell -Stadt Hanau – Erstmals findet am Samstag, 22. September, von 10 bis 15 Uhr auf dem Freiheitsplatz der „Hanauer E-Mobilitätstag“ statt.

Anja Zeller, Leiterin der städtischen Stabsstelle Nachhaltige Strategien, hatte die Idee dazu und koordiniert die Veranstaltung zusammen mit den Stadtwerken Hanau (SWH), der Hanauer Straßenbahn (HSB) und dem Eigenbetrieb Hanau Infrastruktur Service (HIS) im Rahmen der Europäischen Mobilitätswoche. Sie alle zeigen ihre Anstrengungen für einen emissionsarmen Stadtverkehr. Die HSB bietet den ganzen Tag über einen Gratis-ÖPNV.

„Hanau ist auf einem guten Weg, damit Menschen sich mit unterschiedlichen Verkehrsmitteln schadstoffarm bewegen können“, sagt Zeller. Sie dankt der HSB dafür, dass das städtische Nahverkehrsunternehmen am 22. September kostenlos befördere. „Damit zeigen wir, wie gut ausgebaut der Stadtbusverkehr schon ist“, so HSB-Geschäftsführer Thomas Schulte.

Die HSB testet in diesen Wochen verschiedene Elektrobusse, ehe sie 2019 über die Anschaffung für den Linienverkehr entscheidet. Einen Vorgeschmack darauf können alle haben, die am Samstag die Gelegenheit nutzen und vom Busbahnhof Freiheitsplatz aus mit der „Innovationslinie“ der HSB fahren. Damit gemeint ist ein unentgeltlicher Pendelverkehr mit einem Elektrobus zum Industriepark Wolfgang, wo ein Tag der offenen Tür stattfindet. Die HSB arbeitet dabei mit Evonik zusammen.

Der Shuttle verkehrt zwischen den Haltestellen Freiheitsplatz, Friedrichstraße, Hauptbahnhof/Auheimer Straße und Degussa. Er startet weitgehend im Stundentakt um 10.05 Uhr am Freiheitsplatz; die letzte Fahrt von dort ist ab 16.05 Uhr; in Wolfgang zurück ist erstmals um 10.40 Uhr Abfahrt und letztmals um 16.20 Uhr. Nähere Informationen im Internet unter www.hsb.de.

Im Fuhrpark städtischer Unternehmen wachse die Zahl an Elektro- und Hybridfahrzeugen, lobt Stabsstellenleiterin Zeller. Zur Fahrzeug-Ausstellung auf dem Freiheitsplatz neben dem Busbahnhof gehören neben Modellen von BMW, Nissan und Renault auch die elektrisch betriebenen Dienstfahrzeuge, die bei der Stadt im Einsatz sind, sowie ein weiterer Elektrobus. Dazu zählt neuerdings ein Lastenrad, das die Straßenreinigung benutzt.

Ein weiteres, wie es möglicherweise im Pioneer-Neubaugebiet zum Einsatz kommt, ist am 22. September ebenfalls zu begutachten. Die Stadtwerke Hanau präsentieren neben ihren Elektro-Autos auch die neue Wallbox, mit der sich das elektrisch betriebene Fahrzeug zuhause aufladen lässt, ohne zur nächsten öffentlichen Ladesäule fahren zu müssen. Zudem ist die Ladeleistung hiermit dreimal schneller als mit einer herkömmlichen Haushaltssteckdose.

Auch die e-mobile Kaffeebar „Valentinas“ ist beim „Hanauer E-Mobilitätstag“ vertreten. Sie ist in einen Elektro-Smart integriert und lenkte überall dort die Blicke auf sich, wo sie bisher vertreten war.

Zwei Fahrradhändler aus Hanau runden die Informationsschau auf dem Freiheitsplatz ab. Sie stellen Elektrobikes aus, auf denen sich Probe fahren lässt.

***
Stadt Hanau
Öffentlichkeitsarbeit
Am Markt 14-18
63450 Hanau

 

Kommentare sind geschlossen.