Stadt Hanau – Großauheimer Rochusplatz: Bauarbeiten weiter im Zeitplan, Vollsperrung wird beendet

Hessische-Nachrichten -Stadt-Hanau- Aktuell -Stadt Hanau – Die Umgestaltung des Großauheimer Rochusplatzes schreitet voran wie geplant. Nachdem in dieser Woche die Asphalt-Tragschicht auf der neu angelegten Straße aufgebracht worden ist, können die Linienbusse wie angekündigt mit Schulbeginn in der nächsten Woche die Haltestelle dort wieder anfahren. Markus Henrich, Leiter des den Bau lenkenden städtischen Eigenbetriebs Hanau Infrastruktur Service (HIS), verspricht mit Blick auf den weiteren Zeitplan: „Bis zu den Feiern anlässlich des 150. Geburtstags von August Gaul am 22. Oktober 2019 ist der Rochusplatz fertiggestellt.“

Auf dem Platz entsteht ein Kunstwerk, das an den Bildhauer erinnert. Gaul gilt als bekanntester Großauheimer. Nach ihm ist auch die dortige Grundschule benannt.

Henrich dankt der bauausführenden Firma Dillmann, deren Zuverlässigkeit insbesondere beim abgeschlossenen Einbringen von 1400 Quadratmetern Pflaster es zu verdanken sei, dass der „knappe Bauzeitenplan“ auf dem Rochusplatz eingehalten werde. Der unerwartete Fund eines alten Löschteichs im Untergrund hatte im März zwar zu einer Bauverzögerung geführt, weil die Wände des Bauwerks abzutragen und die Bodenplatte für die Wasserversickerung zu perforieren waren. Aber der vierwöchige Zeitverzug war in den Sommerferien wieder aufgeholt werden, indem der Rochusplatz für den Straßenverkehr noch einmal voll gesperrt und die Zahl der Bauarbeiter an sechs Wochentagen nochmals verstärkt wurde.

Nur so war es möglich, dass nach dem Abschluss der Pflasterung jetzt asphaltiert werden konnte. „Eisdielenbetreiber und Metzger aus der Nachbarschaft haben es den Bauarbeitern in den vergangenen Wochen gedankt und sie mit Leckereien und Wurstplatten unterstützt“, erzählt Henrich.

Außer dem Gaul-Denkmal werden auch das Rochuskreuz aus Sandstein und der metallene Uhrenturm wieder ihren Platz finden, beide sind restauriert worden. Das Kreuz wird jetzt so versetzt, dass bei Wallfahrten eine größere Zahl von Gläubigen vor dem Kreuz stehen können.

Zur Platzgestaltung tragen auch 14 Amberbäume und Linden mit einer Höhe von rund sechs Metern bei. Sie werden am 23. September gepflanzt. Das Kunstwerk zum Gedenken an August Gaul wird am 1. Oktober eingebaut und zunächst mit einer Plane abgedeckt. Für restliche Bauarbeiten ist es vom 1. bis 7. Oktober noch einmal nötig den Rochusplatz voll zu sperren
Durch das unvorhergesehen nötige Beseitigen des alten Löschteichs steigen die Baukosten um 100.000 auf nun 1,3 Millionen Euro.

***
Stadt Hanau
Öffentlichkeitsarbeit
Am Markt 14-18
63450 Hanau