Stadt Hanau – Kindermodeladen Pinocchio unter neuer Führung – OB gratuliert zur erfolgreichen Geschäftsübergabe

Hessische-Nachrichten -Stadt-Hanau- Aktuell -Stadt Hanau – Seit 36 Jahre gibt es den Kindermodeladen Pinocchio in der kleinen Passage, die die Nürnberger Straße mit der Salzstraße verbindet. Inhaberin Barbara Heimann konnte – trotz der etwas abgeschiedenen Lage – über die Jahre hinweg einen treuen Kundenstamm aufbauen, der weit über die Grenzen Hanaus hinweg reichte und sich zum Teil über Generationen spannt. Die Kundschaft schätzte ihr hochwertiges Angebot, den guten Kundenservice und nicht zuletzt Heimanns freundliche Art.

Nun hat Heimann, die in den wohlverdienten Ruhestand geht, eine würdige Nachfolgerin gefunden, die das Pinocchio in ihrem Sinne weiterführen wird: Die Hainburgerin Kathrin Klein hat den Laden vor wenigen Wochen übernommen, optisch modernisiert und im neuen Glanz erstrahlen lassen. „Die hochwertigen Marken und der gute Kundenservice bleiben jedoch gleich!“, versprach sie Oberbürgermeister Claus Kaminsky, der gekommen war, um alles Gute zur erfolgreichen Neueröffnung zu wünschen.

Kaminsky gratulierte Barbara Heimann für ihr sensationelles Durchhaltevermögen über die Jahrzehnte und ihrer Nachfolgerin Kathrin Klein zur ihrem schönen neuen Geschäft. „Es essentiell für die Hanauer Innenstadt, dass besondere und traditionell geführte Fachgeschäfte erhalten bleiben. Das sind die Konzepte, die vom Kunden geschätzt werden und dem Internethandel die Stirn bieten können!“, sagte der OB. „Persönliche Ansprache, Qualität und gute Beratung sind der Schlüssel zum Kunden und werden immer von Erfolg gekrönt sein.“

Klein, die selbst aus der Modebranche kommt, hat das Sortiment um Accessoires und Spielzeuggeschenke für Neugeborene erweitert. Zudem verkauft sie im Geschäft auch ihre edlen Schals und Tücher aus Naturmaterialien, die sie unter dem Markennamen „feynest“ vertreibt. „Jetzt gibt es im Geschäft nicht nur was für Kinder, sondern auch für Mütter“, schmunzelt sie.

Für den Standort Hanau hat sich Klein auf Grund der positiven Veränderungen in der Innenstadt entschieden: „Wir kommen oft privat her, um auf den Markt und in der Innenstadt einkaufen zu gehen und es gefällt mir sehr gut in Hanau“, erzählt sie. „Als ich erfuhr, dass das Pinocchio einen Nachfolger sucht und dann Frau Heimann kennengelernt habe, stand sehr schnell fest, dass ich das Geschäft gerne weiterführen möchte.

Am Konzept ihrer Vorgängerin will Klein so wenig wie möglich ändern. Dazu zählt auch die blaue Keksdose auf der Ladentheke aus der sich Kinder einen Keks nehmen dürfen. „Die steht das seit 36 Jahren und wird dort auch zukünftig stehen“, sagt sie. Es sei schön, dass Generationen von Kindern diese Dose kennen und manche – auch noch im fortgeschrittenen Alter – gerne mal vorbeischauen und einfach fragen, ob sie einen Keks haben dürfen.

„Das ist im Internet auch nicht möglich!“, sagt sie schmunzelnd.

Pinocchio ist montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr geöffnet und samstags von 10 bis 15 Uhr.

Homepage: www.pinocchiokindermode.com

***
Stadt Hanau
Öffentlichkeitsarbeit
Am Markt 14-18
63450 Hanau

 

Kommentare sind geschlossen.