Stadt Hanau – Kleine Geste des Dankes: OB Kaminsky lädt Magistratskollegen auf den Weihnachtsmarkt ein

OB Kaminsky lädt Magistratskollegen auf den Weihnachtsmarkt ein
OB Kaminsky lädt Magistratskollegen auf den Weihnachtsmarkt ein – Foto: Stadt Hanau – Freigegeben

Stadt Hanau (HE) – Gelungener Schlusspunkt unter ein arbeitsreiches Jahr: die letzte Sitzung des Magistrats in diesem Jahr nutzte Oberbürgermeister Claus Kaminsky, um seine Magistratskolleginnen und –kollegen an der Weihnachtsmarkt-Benefizhütte der Aktion „Gemeinsam für Hanau“ zu einem Teller schmackhafter Linsensuppe einzuladen. Gleichzeitig löste er damit ein bei der Auftakt-Pressekonferenz gegebenes Versprechen ein, das karitative Projekt der Hanauer Serviceclubs zugunsten der „Stadtteilmütter“ durch einen gemeinsamen Besuch mit dem Magistrat zu unterstützen.

Wie Kaminsky sagte, soll die Einladung auch als kleine Geste seines Dankes besonders an die ehrenamtlichen Mitglieder des Gremiums verstanden werden, denn diese würden im Laufe eines Jahres den hauptamtlichen Magistrat bei mehr als 100 Ehrungen entlasten, indem sie bei den Ehe- und Altersjubiläen die offiziellen Glückwünsche und Grüße der Stadt überbringen.

Doch auch die Sitzungsstatistik, die der OB traditionell zur letzten Zusammenkunft eines Jahres mitbringt, ist für 2014 beachtlich. 30 mal tagte der Magistrat, um insgesamt 290 Tagesordnungspunkte abzuarbeiten. Dabei entfielen 173 Punkte auf Magistrats- und 86 Stadtverordnetenvorlagen.

In elf Fällen galt es Anfragen an den Magistrat zu beantworten. In Sachen Stadtumbau erhielten die Mitglieder des Magistrats insgesamt 17 aktuelle Sachstandsberichte durch die jeweiligen Fachleute. Schließlich beschloss das Gremium zu Beginn des Jahres noch in drei Fällen eine Vorlage an den Haupt- und Finanzausschuss mit dem Ziel, eine Ausnahme von der grundsätzlichen Stellenbesetzungssperre bewilligen zu lassen.

—–

Text: Stadt Hanau
Öffentlichkeitsarbeit
Am Markt 14-18
63450 Hanau