Stadt Hanau – „Wer ist die Schönste im Land ?“ – Bildbuchillustrationen von Markus Lefrançois in Wilhelmsbad

Unser Hessenland - Stadtnachrichten Hanau -Stadt Hanau – In der langjährigen Tradition der Märchenbuch-Illustrationen haben schon viele bekannte und großartige Gestalter sowie Illustratoren ihre Spuren hinterlassen. Wie erfolgreich der Kasseler Illustrator Markus Lefrançois in diese Fußstapfen tritt und dass er sich keineswegs verstecken muss, zeigt eindrucksvoll die neueste Sonderausstellung im Hessischen Puppen- und Spielzeugmuseum in Hanau-Wilhelmsbad, die am Sonntag, 6. November, ihre Pforten öffnet.

Im renommierten Reclam Verlag ist eine Reihe mit Märchen-Bilderbüchern erschienen, die allesamt aufwendig von Lefrançois illustriert wurden. Die neue Sonderausstellung in der Galerie des Hessischen Puppen- und Spielzeugmuseums Hanau-Wilhelmsbad zeigt zahlreiche Originalzeichnungen aus fünf dieser Märchenbücher, die zwischen 2010 und 2015 erschienen sind. Darüber hinaus stellt der Künstler einige Bilder einer Illustrationsreihe aus, die auf eine langjährige Zusammenarbeit mit der Arbeitsgemeinschaft Deutsche Märchenstraße, die von Hanau nach Bremen führt, zurückgeht. Alle Bilder sind farbige Aquarelle auf Papier, die sehr anschaulich den Werkprozess zeigen.

Die Präsentation des Museums findet in Kooperation mit der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendliteratur Volkach e.V., dem Institut für Jugendbuchforschung der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main sowie dem Fachbereich Kultur, Stadtidentität und Internationale Beziehungen der Stadt Hanau mit Unterstützung der Brüder Grimm-Stiftung der Sparkasse Hanau statt.

Die Ausstellung wird am Sonntag, 6. November, um 14.30 Uhr offiziell eröffnet und läuft bis 30. Januar 2017. Bei der Vernissage wird der Künstler, der 2012 von der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendliteratur mit dem „Sonderpreis Märchenbuch“ ausgezeichnet wurde, live ein Bilderbuch-Kino lesen. Daneben signiert Lefrançois auch gerne seine Bücher.
Einen Vorgeschmack auf die Ausstellung gibt es auch auf der Website des Künstlers www.herrlefrancois.de

—–

Text: Stadt Hanau
Öffentlichkeitsarbeit
Am Markt 14-18
63450 Hanau