Westpfalz – Sturmtief „Niklas“ hinterlässt Spuren

RLP-24 - Polizei - AktuellWestpfalz (RLP) – Das Sturmtief „Niklas“ hat am Dienstag die Westpfalz erreicht und im Laufe des Morgens und Vormittags im Zuständigkeitsbereich des Polizeipräsidiums Westpfalz etliche Sachschäden und Behinderungen verursacht – insbesondere durch umgestürzte Bäume. Menschen kamen zum Glück nicht zu Schaden.

Bereits um 6 Uhr sorgte ein umgestürzter Baum im Stadtgebiet von Pirmasens in der Winzler Straße für Behinderungen. Weitere umgestürzte Bäume wurden in Pirmasens auf der Kreisstraße 4 zwischen PS-Erlenbrunn und Kettrichhof, in der Zeppelinstraße und im Landkreis Südwestpfalz auf der Landesstraße 482 im Bereich Eichelsbacher Mühle gemeldet.

In der Blockbergstraße in Pirmasens bewegte der heftige Wind einen Anhänger fort, der gegen einen Pkw stieß. Zu mehreren umgestürzten Bäumen ist es in den Höhenlagen des Pfälzer Waldes im Bereich der Polizei Waldfischbach-Burgalben und im Raum Zweibrücken in Oberauerbach und zwischen Walshausen und Kleinsteinhausen gekommen. Keine Sturmschäden waren im Bereich Dahn zu verzeichnen.

Im Raum Kaiserslautern mussten auf der Bundesstraße 48 bei Enkenbach umgeknickte Verkehrszeichen und auf der Landesstraße 393 bei Sembach ein umgedrückter Baum weggeräumt werden. Umgestürzte Bäume sorgten zudem auf der Bundesstraße 270 am Gelterswoog sowie in der Mannheimer Straße und Leipziger Straße im Lauterer Stadtgebiet für Behinderungen. Im Stadtgebiet von Kaiserslautern kam es gegen 10.15 Uhr zu einem großflächigen Stromausfall infolge des Sturmes. Betroffen war insbesondere westliche Teile der Stadt.

Einen umgeknickten Strommast bei Martinshöhe und abgebrochene Äste auf der Fahrbahn zwischen Wallhalben und Mittelbrunn hat die Polizei Landstuhl gemeldet. Daneben wurde ein Trampolin auf das Gleisbett des Bahnhofes in Miesenbach geweht.

Auf einem Parkplatz in Landstuhl riss der starke Wind eine Fahrzeugtür auf, die gegen einen anderen Wagen stieß und Sachschaden verursachte. Ein Rollcontainer wurde durch den Sturm auf einem Parkplatz in Miesau gegen einen Pkw gestoßen. Eine Gefahrenstelle ergab sich in Lambsborn, wo in Richtung Bechhofen ein Baum in die Fahrbahn ragte.

In der Konrad-Adenauer-Straße in Otterbach stürzte am Vormittag eine Mauer um – wahrscheinlich durch die starken Niederschläge verursacht.

Die Autobahnpolizei hat auf der A62 im Bereich Anschlussstelle Hütschenhausen einen Unfall aufgenommen, bei dem der Verursacher nässebedingt ins Schleudern geraten war – der Sachschaden beläuft sich auf rund 4.500 Euro.

Insgesamt vier Bäume sind auch in den Bereichen der Polizeiinspektionen Kusel und Lauterecken umgestürzt – auch hier wurde niemand verletzt. Auf der Landesstraße 350 zwischen Brücken und Ohmbach, auf der Landesstraße 362 zwischen Haschbach und Kusel sowie auf der Kreisstraße 39 zwischen Lauterecken und Cronenberg und auf der Kreisstraße 67 zwischen Schweinschied und Hundsbach. Auf der Landesstraße 176 zwischen Thallichtenberg und Baumholder wurde eine Baustellenabsperrung umgeweht.

***

Herausgebende Stelle: Polizeipräsidium Westpfalz

Diese Pressemeldung auf www.polizei.rlp.de

 

Kommentare sind geschlossen.