Wiesbaden – Auftrag für Bau der Videoüberwachung am Hauptbahnhof und Platz der Deutschen Einheit

Hessische-Nachrichten - Wiesbaden - Aktuell -Wiesbaden – Die Verdingungskommission der Landeshauptstadt Wiesbaden hat für den Neubau der Videoüberwachungsanlage auf dem Platz der Deutschen Einheit grünes Licht gegeben.

Mit der gleichen Ausschreibung wurde auch die Ertüchtigung der Anlage rund um den Hauptbahnhof und der Zuwegung zum Kulturpark beschlossen. An insgesamt 17 Standorten sind Kameras vorgesehen.

„Ich freue mich, dass wir nun in Kürze mit dem Aufbau der Videoüberwachung beginnen können“, so Bürgermeister und Ordnungsdezernent Dr. Oliver Franz.

„Nach dem Umzug der Stadtpolizei in die Innenstadt, der Einführung der Waffenverbotszone, dem Präventionsprojekt KOMPASS im Westend, den gemeinsamen Streifen mit der Landespolizei und dem Sperrkonzept gegen Amokfahrten ist die Videoüberwachung ein weiterer Baustein, um die Sicherheit in unserer Stadt zu erhöhen“, stellt Dr. Oliver Franz klar.

Die Ausschreibung umfasst die Lieferung und betriebsfertige Montage eines stationären Videoüberwachungssystems. Der Auftrag geht an das Unternehmen Dallmeier GmbH &
Co. KG aus Regensburg.

+++

Herausgeber / Ansprechpartner:
Pressereferat der Landeshauptstadt Wiesbaden
Schlossplatz 6
65183 Wiesbaden