Wiesbaden – Hinweis zum Dienst der Stadtverwaltung zwischen den Jahren

Hessische-Nachrichten - Wiesbaden - Aktuell -Wiesbaden – In Folge der neuen Energiesparverordnung, die seit 1. Oktober in Kraft ist, hat der Magistrat mit Zustimmung der Personalvertretung am 11. Oktober entschieden, dass der Dienst in den städtischen Liegenschaften in der Zeit von Dienstag, 27. Dezember, bis Freitag, 30. Dezember, grundsätzlich eingestellt wird. Das Rathaus ist ab 24. Dezember bis einschließlich Neujahr geschlossen.

Um Bürgerinnen und Bürger dennoch notwendige Dienstleistungen anzubieten, sind folgende Ämter und Behörden zwischen den Jahren teilweise trotzdem erreichbar oder haben einen Notdienst eingerichtet.

Die Stadtpolizei sowie die Verkehrspolizei sind operativ voll im Einsatz.

Das Bürgerbüro in der Ellenbogengasse bietet am Mittwoch, 28. Dezember, und Donnerstag, 29. Dezember, jeweils von 8 bis 12 Uhr in reduziertem Umfang Termine an. Ebenfalls einen Notdienst in Form telefonischer und elektronischer Erreichbarkeit bietet das Standesamt, die Gewerbemeldestelle und das Fundbüro den beiden Tagen von 8 bis 12 Uhr an.

Die Zulassungsstelle bietet am Mittwoch, 28. Dezember, und Donnerstag, 29. Dezember, jeweils von 8 bis 12 Uhr einen Notdienst an; die Telefone sind jedoch nicht besetzt.

In der Zeit vom Dienstag, 27. Dezember, bis einschließlich Freitag 30. Dezember, ist das städtische Impfzentrum im ehemaligen Bürgerbüro im Luisenforum zu den gewohnten Zeiten (dienstags, donnerstags und freitags von 9 bis 17 Uhr sowie mittwochs von 11 bis 19 Uhr) geöffnet. Das Impfzentrum an der DKD Helios Klinik, Aukammallee 33, bleibt in dieser Zeit geschlossen. Ab Montag, 2. Januar, setzen die städtischen Impfzentren ihr reguläres Impfangebot fort. Das Gesundheitsamt ist geschlossen. Das Infotelefon unter der 0611 312828 ist von 9 bis 13 Uhr besetzt.

Der Tier- und Pflanzenpark Fasanerie, Wilfried-Ries-Straße 22, ist an den Feiertagen geöffnet: Heiligabend, 24. Dezember, 9 bis 15 Uhr; 25., 26. und 31. Dezember, 9 bis 17 Uhr; Neujahr, 1. Januar, 11 bis 17 Uhr.

Die Verkehrspolizei ist operativ voll im Einsatz.

Alle sozialdienstlichen Aufgaben und existenzsichernde Leistungen sind in der Zeit zwischen den Jahren gewährleistet; alle Standorte und Liegenschaften des Amtes für Soziale Arbeit und des Sozialleistungs- & Jobcenters sind geöffnet. Einzig der Standort Mainzer Straße 101 des Sozialleistungs- & Jobcenters bleibt geschlossen. Dringende Angelegenheiten können in den anderen Standorten des Amtes für Soziale Arbeit und des Sozialleistungs- und Jobcenters von jeweils 8 bis 12 Uhr geklärt werden.

Die Ausländerbehörde des Amtes für Zuwanderung und Integration in der Alcide-de-Gasperi-Straße. bietet ausschließlich einen telefonischen Notdienst unter (0611) 313567 zu folgenden Zeiten an:
• Dienstag, 27. Dezember, 9 bis 11 Uhr
• Mittwoch, 28. Dezember, 9 bis 11 Uhr
• Donnerstag, 29., Dezember, kein Notdienst
• Freitag, 30. Dezember, 9 bis 11 Uhr.

Die Landeshauptstadt Wiesbaden hatte am 22. August einen abgestuften Gas- und Energiesparplan für den Stadtverbund vorgestellt. Ziel war und ist es, mittelfristig bis zu zwanzig Prozent Energie einzusparen. Eine erste Auswertung hat ergeben, dass von August bis Oktober im Schnitt 36,1 Prozent Fernwärme im Vergleich zum Vorjahreszeitraum eingespart wurde. Die Stromeinsparungen betragen 5,8 Prozent, die Gaseinsparungen 21,5 Prozent. Die Zahlen sind zwar witterungsbereinigt, aber trotzdem nur bedingt aussagekräftig. Eine monatliche Auswertung ist aktuell nur für städtische Liegenschaften mit höherem Verbrauch möglich. Dies trifft bei Fernwärme auf 20 Liegenschaften, bei Gas auf 65 und bei Strom auf 278 Liegenschaften zu. Die Corona-Maßnahmen im Jahr 2021 sind dabei allerdings eine wesentliche nicht nachvollziehbare Einflussgröße. Es lässt sich zum Beispiel statistisch nicht erfassen, wie hoch die Auswirkungen des häufigen Öffnens von Fenstern während der Heizperiode im vergangenen Jahr ausgefallen ist. Der Rücknahme dieser Corona-Maßnahmen ist eine wesentliche Senkung des Verbrauchs zuzurechnen. Positiv ist dennoch, dass die Energieverbräuche im Vergleich zu 2021 deutlich zurückgegangen sind. Die intensive Nachhaltung der aktiven städtischen Energiesparmaßnehmen durch jeden Einzelnen wird für die Erreichung der Ziele weiterhin essenziell bleiben. Der eingeschränkte Dienst zwischen den Jahren soll dazu beitragen, weitere Einsparziele zu erreichen.

+++


Herausgeber / Ansprechpartner:
Pressereferat der Landeshauptstadt Wiesbaden
Schlossplatz 6
65183 Wiesbaden

Sie sind jetzt auf folgender Seite:
Startseite » Wiesbaden – Hinweis zum Dienst der Stadtverwaltung zwischen den Jahren
 

(C) Hessen/Deutsches Tageblatt – Hessische Nachrichten … Täglich bringen wir die besten Heimat-News für das Hessenland.

 

Das aktuelle News-Event-Info Portal vom Mittelrhein

 

Hessen Tageblatt – Hessische Nachrichten und mehr