Wiesbaden – Neuer Zaun auf dem Friedhof Sonnenberg

Hessische-Nachrichten - Wiesbaden - Aktuell -Wiesbaden – Auf dem Friedhof in Sonnenberg wird derzeit der vorhandene Maschendrahtzaun auf einer Länge von 800 Metern komplett durch einen stabilen Stabstahlgitterzaun ersetzt. Diese Maßnahme wurde wegen der wiederholten Beschädigungen von Grabstätten durch Wildschweine notwendig, die damit künftig dauerhaft vermieden werden sollen.

Im Zuge dieser Baumaßnahme müssen Schnittmaßnahmen an den vorhandenen Sträuchern und Gehölzen vorgenommen werden, um den nötigen Arbeitsraum zu schaffen. Außerdem müssen 5 Bäume gefällt werden, die in den Maschendrahtzaun eingewachsen sind.

Die Schnittmaßnahmen erfolgen mit Abstimmung und Genehmigung mit dem Umweltamt der Landeshauptstadt Wiesbaden. Die für den Zaunneubau erforderlichen Baumfällungen wurden im Rahmen der Baumschutzsatzung genehmigt. Im Ausgleich wird eine Ersatzpflanzung von 5 Bäumen erfolgen. Für Friedhofsbesucher beziehungsweise -nutzer sind keine Einschränkungen durch die Zaunbaumaßnahmen zu erwarten.

Die Kosten für die Erneuerung des Zaunes in drei Bauabschnitten summieren sich auf voraussichtlich 100.000 Euro.

Für Fragen stehen die Mitarbeiter der Ortsverwaltung und des Friedhofs in Sonnenberg zur Verfügung. Informationen gibt es auch auf der Friedhofswebseite www.friedhoefe-wiesbaden.de

+++

Herausgeber / Ansprechpartner:
Pressereferat
der Landeshauptstadt Wiesbaden
Schlossplatz 6
65183 Wiesbaden

 

Kommentare sind geschlossen.