Wiesbaden – Sicherheit: Stadtpolizei vervollständigt Team

Hessische-Nachrichten - Wiesbaden - Aktuell -Wiesbaden – Sicherheit: Mit elf weiteren Stadtpolizistinnen und –polizisten – und damit 86 Personen insgesamt – hat die Stadtpolizei jetzt ihr Team vervollständigt. „Jetzt haben wir alle Männer und Frauen an Bord“, sagte Bürgermeister und Ordnungsdezernent Dr. Oliver Franz bei der feierlichen Urkundenübergabe.

„Schon seit den Neueinstellungen im vergangenen Jahr können wir engmaschiger kontrollieren, wir haben mehr Präventivstreifen auf der Straße und sind im öffentlichen Raum deutlich wahrnehmbar. Das stellen mittlerweile auch die Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt fest. Gerade an Schwerpunkten wie zum Beispiel dem Platz der deutschen Einheit und in der Fußgängerzone sind wir deutlich präsenter und können zu einer Verbesserung der Lage beitragen“, betonte Dr. Franz.

Die volle Sollstärke ermögliche es, in Zukunft das ambitionierte Präventionsprogramm zu erfüllen. „Sichtbarkeit und Ansprechbarkeit sind uns dabei sehr wichtig“, hob der Bürgermeister und Ordnungsdezernent hervor. „Besonders die mit der Landespolizei betriebenen Projekte, wie Gemeinsam Sicheres Wiesbaden, KOMPASS und die Waffenverbotszone binden derzeit und in Zukunft viele Kräfte der Stadtpolizei.“

Die Stadtpolizei arbeitet 365 Tage im Jahr, sieben Tage in der Woche und 24 Stunden am Tag, wobei die Außendienstmitarbeiterinnen und -mitarbeiter in Zwölf-Stunden-Schichten tätig sind. Bei dem Schichtsystem ergibt sich theoretisch eine durchschnittliche Personalstärke von acht Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern pro Schicht. Aufgrund von Urlaubs- und Krankheitszeiten liegt die reguläre Schichtstärke aber tatsächlich nur bei sechs Personen. Durch die Einstellung der zusätzlichen Ordnungspolizeibeamtinnen und -beamten konnte die Schichtstärke der Stadtpolizei von ehemals sechs auf derzeit zwölf Kräfte verdoppelt werden.

Nachdem die Rathauskooperation im Jahr 2017 entschieden hatte, die Präsenz uniformierter Sicherheitskräfte im öffentlichen Raum zu erhöhen, um sowohl die Sicherheit, als auch das Sicherheitsempfinden der Bürgerinnen und Bürger zu steigern, beschloss die Stadtverordnetenversammlung am 21. Dezember 2017, die Stadtpolizei um 36 neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aufzustocken. „Personalintensive zusätzliche Aufgaben der Stadtpolizei – wie die Überwachung von Waffenverbotszonen – waren damals allerdings noch gar nicht Gegenstand der Personalplanungen“, so Dr. Franz.

+++

Herausgeber / Ansprechpartner:
Pressereferat der Landeshauptstadt Wiesbaden
Schlossplatz 6
65183 Wiesbaden