Wiesbaden – Vorträge mit Wiesbaden im Fokus

Hessische-Nachrichten - Wiesbaden - Aktuell -Wiesbaden – Bei zwei Vorträgen – am 28. und 30. Oktober – steht Wiesbaden im Fokus. Beide Veranstaltungen kosten keinen Eintritt, und eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

In der Reihe „Zukunft im Kulturerbe“ hält Peter Bartholomäus am Sonntag, 28. Oktober, um 14.30 Uhr im Salon Carl Schuricht des Wiesbadener Kurhauses, Kurhausplatz 1, den Vortrag „Wiesbaden als Industriestandort“. Wiesbaden ist sicher keine typische Industriestadt und hat doch industrielle Wurzeln, die weit in das 19. Jahrhundert zurückreichen. Am Beispiel des Industrieparks Kalle-Albert wird der Vortrag spannende Rückblicke und interessante Perspektiven für die weitere Entwicklung industrieller Strukturen in modernen urbanen Zentren verknüpfen.

Peter Bartholomäus hat Maschinenbau studiert und seine berufliche Laufbahn bei der BASF in Ludwigshafen begonnen. Nach zahlreichen Stationen im In- und Ausland übernahm er Ende 2012 die Leitung des Industrieparks Kalle-Albert in Wiesbaden.

Im Rahmen der Kulturinitiative Wiesbaden, zu der auch die Stabsstelle Wiesbadener Identität.Engagement.Bürgerbeteiligung gehört, hält Dr. Thomas Weichel am Dienstag, 30. Oktober, um 19 Uhr in der Casino-Gesellschaft, Friedrichstraße 22, den Vortrag „Wiesbaden als Heimat – moderne Konzeption eines alten Begriffs“.

+++

Herausgeber / Ansprechpartner:
Pressereferat der Landeshauptstadt Wiesbaden
Schlossplatz 6
65183 Wiesbaden