Wiesbaden – Wiesbadener Gespräch zur Integration

Wiesbaden – Mit der Veranstaltungsreihe „Wiesbadener Gespräche zur Integration“ greift der Ausschuss für Bürgerbeteiligung, Völkerverständigung und Integration der Stadtverordnetenversammlung gemeinsam mit dem Ausländerbeirat und dem Dezernat für Schule, Kultur und Integration seit Jahren integrationsrelevante Themen auf.

Im Anschluss an das Integrationsgespräch im letzten Jahr hat sich eine Gruppe von 25 Ehrenamtlichen aus 17 verschiedenen Ländern formiert. Sie hat über ein Jahr gemeinsam mit dem Wiesbadener Stadtmuseum und dem Verein „MigraMundi“ das kulinarische Jahrhundert in Wiesbaden mit seiner durch Zuwanderung geprägten Vielfalt beleuchtet.

Beim diesjährigen Wiesbadener Gespräch zur Integration am Mittwochabend, 12. November, im Stadtverordnetensitzungssaal des Rathauses wurde der spannende Arbeitsprozess und dessen Ergebnisse vorgestellt. Dabei wurde deutlich, dass kulinarische Gepflogenheiten, unterschiedliche Genüsse und manches exotische Schmankerl bereits vor längerer Zeit nach Wiesbaden gelangt sind.

Die kulinarische Vielfalt empfinden viele Menschen als Selbstverständlichkeit. „Integration ist ein Genuss, sowohl im kulinarischen als auch im übertragenen Sinn“, so das Fazit von Integrationsdezernentin Rose-Lore Scholz.

Die Ergebnisse der Recherchen und des Engagements aller Beteiligten werden Anfang Februar 2015 in einer Ausstellung im Schaufenster Stadtmuseum zu sehen sein.

+++

Herausgeber / Ansprechpartner:
Pressereferat der Landeshauptstadt Wiesbaden
Schloßplatz 6
65183 Wiesbaden