Alfeld – Unfallflucht … keine Banalität, sondern schwerwiegende Straftat !

Landesnews - News aus Niedersachsen -Alfeld (NI) – (kna). Am Samstag sind wieder einmal zwei Fahrzeugbesitzer Opfer einer so genannten Verkehrsunfallflucht im Alfelder Stadtgebiet geworden.

Zunächst betraf es eine 72-jähriger Wolfsburgerin, welche ihren „nagelneuen“, schwarzen VW Golf, in der Zeit von 11:00 bis 12:00 Uhr, auf dem hinteren Teil des Seminar-Parkplatzes abgestellt hatte.

Hier muss der z.Z. unbekannte Verursacher mit seinem Fahrzeug die hintere, linke Fahrzeugecke des VW derart touchiert haben, dass ein Schaden von ca. 1000.- Euro entstand.

Der zweite Fall ereignete sich auf der Hildesheimer Str., beim Nebeneingang des Stadtfriedhofes, gegen 13:00 Uhr. Ein 84-jähriger Alfelder hatte seinen schwarzen VW Golf halbseitig auf dem Geh-Radweg, Richtung Langenholzen, abgestellt.

Der unbekannte Verursacher, welcher ebenfalls einen VW-Golf fahren müsste, weil er eine schwarze Außenspiegelabdeckung verlor, verursachte beim Anstoß im Vorbeifahren einen Schaden von ca. 3000.- Euro am Pkw des Geschädigten.

Damit die Geschädigten nicht auf ihren Kosten „sitzen bleiben“, bittet die Alfelder Polizei Zeugen, sich bei ihr zu melden.

OTS: Polizeiinspektion Hildesheim