Wiesbaden – Zimmerbrand in mehrgeschossigem Wohnhaus in der Frank-Wedekind-Straße macht Wohnung unbewohnbar

Hessische-Nachrichten - Wiesbaden - Aktuell -Wiesbaden – In der Nacht zum Sonntag kam es in einem Wohnhaus in der Frank-Wedekind-Straße in Wiesbaden Schierstein zu einem ausgedehnten Zimmerbrand. Durch aufmerksame Nachbarn konnte schlimmeres verhindert werden.

Um 01:09 Uhr wurde der Leitstelle der Feuerwehr Wiesbaden dunkler Rauch und Brandgeruch aus einer Wohnung in Wiesbaden Schierstein gemeldet.

Durch die Leitstelle wurden daraufhin Einsatzkräfte der Feuerwachen 1 und 2 sowie die Freiwillige Feuerwehr Wiesbaden Schierstein, zwei Rettungswagen und ein Notarzteinsatzfahrzeug alarmiert. Bei Eintreffen der Feuerwehr bestätigte sich die Meldung. Im ersten Obergeschoss eines Wohnhauses brannte ein Zimmer in einer Wohnung und schwarzer Rauch trat aus der Wohnungstür aus.

Aufgrund von aufmerksamen Nachbarn konnten zwei Bewohner selbstständig die Brandwohnung verlassen. Sie erlitten vermutlich eine Rauchgasvergiftung und wurden im Laufe des Einsatzes vom Rettungsdienst und dem zusätzlich alarmierten Notarzt vor Ort versorgt und anschließend zur weiteren Behandlung und Überwachung in die Klinik gebracht.

Durch die Kräfte der Feuerwehr konnte der Brand schnell durch einen Angriffstrupp unter Atemschutz und einem Strahlrohr gelöscht werden. Parallel hierzu waren umfangreiche Belüftungsmaßnahmen in der Wohnung erforderlich. Eine Gefährdung weiterer Bewohner konnte zu jeder Zeit ausgeschlossen werden.

Die Einsatzstelle wurde an die anwesende Polizei zur Brandursachenermittlung übergeben. Die Wohnung ist derzeit nicht bewohnbar. Nach Absprache mit der Polizei wird der Sachschaden auf 10.000,- € geschätzt.

Herausgeber / Ansprechpartner:
Feuerwehr Wiesbaden
Berufsfeuerwehr
Postfach: 39 20
65029 Wiesbaden