Bielefeld, Mönchengladbach – Bilanz der Bundespolizei zum DFB-Pokalspiel DSC Arminia Bielefeld-Borussia Mönchengladbach

Deutschland-24.com - Bundespolizei - Aktuell -Bielefeld, Mönchengladbach (NRW) – Anlässlich des DFB-Pokalspiels DSC Arminia Bielefeld gegen Borussia Mönchengladbach war die Bundespolizeiinspektion Münster am Mittwoch (08.04.2015) mit verstärkten Kräften im Einsatz, um eine sichere An- und Abreise der Fußballfans sicherzustellen.

In der Zeit von 16:45 Uhr bis 18:15 Uhr reisten ca. 550 Gast Fans mit einem „zusätzlichen Zug“ und Regelzügen der verschiedenen Verkehrsunternehmen sowie ca. 1.500 Heim Fans über den Hauptbahnhof Bielefeld an. Während der Anreisephase kam es zu keinen relevanten Störungen.

Die Gast Fans wurden von Kräften der Bundespolizei am „Neuen Bahnhofsviertel“ an die Landespolizei übergeben und im Rahmen eines Fußmarsches zur „Schüco-Arena“ durch die Landespolizei begleitet.

Gegen 21:45 Uhr begann die Rückreisephase. Auch diese verlief friedlich. Um 22:31 Uhr verließ der zusätzliche Zug mit den Gladbach Fans den Hauptbahnhof Bielefeld. Die verbliebenen Bielefelder Fans nutzten spätere Regelzüge für die Heimfahrt.

Bis dato verlief die Rückreisephase störungsfrei.

OTS: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

 

Kommentare sind geschlossen.