Wiesbaden – WieWeiser wollen Teilnehmende in den Integrationskursen unterstützen

Hessische-Nachrichten - Wiesbaden - Aktuell -Wiesbaden – „Ja, auch ich saß vor einigen Jahren in diesem Raum, hing an den Lippen der Intergrationskursleiterin, habe mich um jede Silbe und um jedes neue Wort bemüht. Gleichzeitig wünschte ich mir neben dem Sprach- und Orientierungskurs weitere Unterstützung bei persönlichen Fragen und Problemen, ich war wenig darüber informiert, wer mir in Wiesbaden helfen könnte. Heute bin ich in meiner WieWeiser-Funktion hier und möchte meine Erfahrungen und mein Wissen über Anlaufstellen und Zugangswege in der Landeshauptstadt Wiesbaden gerne an Sie weitergeben…“ So oder so ähnlich wird es sich voraussichtlich gegen Ende des Jahres in einem Integrationskurs zutragen, in dem WieWeiser als ReferentenInnen eingesetzt werden.

Mit Unterstützung des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (BaMF) startete im Jahr 2015 das Projekt „Integration auf Kurs (IaK)“. MitarbeiterInnen des Amtes für Zuwanderung und Integration besuchten hierbei Wiesbadener Integrationskurse und informierten in den Modulen „Ankommen und Orientierung“, „Arbeit“, „Behörden“, „Gesundheit“, „Sport, Kultur und Freizeit“ über zielgruppenorientierte sowie auch zielgruppenübergreifende soziale Angebote und Dienste in Wiesbaden. Diese Aufgabe sollen zukünftig die WieWeiser übernehmen. WieWeiser sind Migrantinnen oder Migranten, die nach einer umfassenden Schulungsphase zur selbstständigen Durchführung der „IaK– Module“ befähigt sind. Der Migrationshintergrund der WieWeiser soll nicht nur den Zugang zu den Teilnehmenden erleichtern, sondern auch eine Vorbildfunktion schaffen. Durchgeführt wird das Projekt „WieWeiser“ des Amtes für Zuwanderung und Integration in Kooperation mit „wif e.V. – Begegnung & Beratung“.

Der Startschuss für das Projekt „WieWeiser“ wird am Montag, 25. März, um 17.30 Uhr durch eine Informationsveranstaltung für alle WieWeiser gemeinsam mit dem Sozialdezernent Christoph Manjura im Rathaus im Raum 22 erfolgen. Interessierte Migranteninnen und Migranten sind herzlich eingeladen an der Veranstaltung teilzunehmen.

„Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge und die kooperierenden Träger von Integrationskursen geben uns die Möglichkeit, unsere Module in den Integrationskursen anzubieten. Damit ist es für uns möglich, die Neuzuwanderer in Wiesbaden unmittelbar zu erreichen und diesen eine direkte Unterstützung beim Ankommen in Wiesbaden anbieten zu können“, so Stadtrat Manjura.

Interessenten, die sich als WieWeiser engagieren wollen, erhalten weitere Informationen beim Amt für Zuwanderung und Integration, Christina Bauch unter der Rufnummer (0611) 314003 oder unter integration@wiesbaden.de.

+++

Herausgeber / Ansprechpartner:
Pressereferat der Landeshauptstadt Wiesbaden
Schlossplatz 6
65183 Wiesbaden