Ein stürmisches Silvester wartet auf Hessen: Wetterbericht vom 31.12.2017 für unser Hessenland

Hessen-Tageblatt - News vom Wetter -Hessen – Der aktuelle Wetterbericht für Silvester, 31.12.2017: Böiger Wind, dazu mild und oft regnerisch.

Vorhersage – heute:

Heute früh (Silvester) bis zum Mittag bleibt es überwiegend stark bewölkt bis bedeckt und es fällt immer wieder Regen und Sprühregen. Am Nachmittag lockert die dichte Wolkendecke zeitweise auf und abgesehen von einzelnen Schauern bleibt es meist trocken.

Mit Höchstwerten von 11 bis 15, in den Hochlagen um 10 Grad, wird es für die Jahreszeit ungewöhnlich mild. Der Wind weht meist mäßig bis frisch, in Böen stark bis stürmisch aus Südwest. Besonders im Bergland muss mit Sturmböen gerechnet werden.

In der Nacht auf Neujahr verdichtet sich die Bewölkung von Westen her und es beginnt bei 8 bis 4 Grad zeitweise zu regnen. Ausgangs der Nacht geht der teils länger anhaltende Regen in einzelne Schauer über. Der Wind weht weiter mäßig mit starken, in Schauernähe auch teils stürmischen Böen aus Südwest. Besonders im Bergland sind weiterhin Sturmböen zu erwarten.

Wetterlage im Hessenland:

Mit einer kräftigen Südwest- bis Westströmung ziehen immer wieder Tiefausläufer mit ihren Regengebieten über Hessen hinweg. Dabei wird sehr milde Atlantikluft herangeführt.

WIND:
Heute früh und Vormittag (Silvester) nimmt der Wind wieder zu. Dann können verbreitet STARKE, in Gipfellagen auch STÜRMISCHE BÖEN aus Südwest auftreten (Bft 7-8). Vereinzelt sind hier STURMBÖEN bis 85 km/h (Bft 9) möglich. Daran ändert sich auch die Nacht zum Montag über wenig.

DAUERREGEN:
Es hat sich eine niederschlagsreiche Wetterlage eingestellt. Dabei sind in einem Zeitraum von Sonntag 00 Uhr bis Montag 00 Uhr lokal in Weststaulagen des Berglandes Regenmengen von 25 Liter pro Quadratmeter nicht ausgeschlossen. Auch an den Folgetagen, voraussichtlich die ganze nächste Woche über, ziehen immer wieder Regengebiete durch. Die 24-stündigen Regenmengen liegen meist um 10, lokal in Weststaulagen um 20 Liter pro Quadratmeter.

Vorhersage – morgen:

Am Montag (Neujahr) ist es wechselnd bis stark bewölkt, dazu fällt zeitweise schauerartiger Regen, im höheren Bergland teils mit Schnee vermischt. Es gibt aber auch niederschlagsfreie Abschnitte. Am Abend zieht von Südwesten her ein neues Niederschlagsgebiet heran. Die Temperatur steigt auf 7 bis 11 Grad. In Hochlagen werden 3 bis 6 Grad erreicht. Der Wind weht mäßig bis frisch aus Südwest mit starken, besonders im Bergland auch stürmischen Böen. Abends lässt der Wind etwas nach.

In der Nacht zum Dienstag kommt es bei starker Bewölkung zeitweise zu Regen, nur in den höchsten Lagen fällt Schneeregen. In der zweiten Nachthälfte ziehen die Niederschläge nach Osten ab. Die Temperatur sinkt auf 6 bis 4 Grad im Tiefland und auf 4 bis 1 Grad im Bergland. Der Südwestwind weht mäßig, im Bergland zeitweise auch stürmisch.

DWD

 

Kommentare sind geschlossen.