Erst Kühlschrank dann Grillwetter: Wettervorhersage vom 30.12.2017 für Hessen

Hessen-Tageblatt - News vom Wetter -Hessen – Wettervorhersage vom 30.12.2017: Im Bergland anfangs noch Schnee und Glätte, tagsüber Milderung. Zunehmender Wind mit starken bis stürmischen Böen im Bergland.

Vorhersage – heute:

Heute früh gibt es bei meist dichter Bewölkung zunächst nur vereinzelt Schauer, der im höheren Bergland noch als Schnee fallen kann. Tagsüber ist es bedeckt und es fällt erneut zeitweise Regen, der am Nachmittag nach Osten abzieht. Dann regnet es nur noch vereinzelt. Die Temperatur erreicht 8 bis 11 Grad mit den höchsten Werten im Rhein-Main-Gebiet, im Bergland 5 bis 8 Grad. Dabei weht ein frischer Wind aus Südwest bis West mit starken bis stürmischen Böen im Bergland. In exponierten Höhenlagen sind Sturmböen nicht ausgeschlossen.

In der Nacht zum Sonntag bleibt es bedeckt, in der zweiten Nachthälfte zieht von Südwesten erneut Regen auf. Mit Temperaturen zwischen 8 und 5 Grad, im Bergland 5 bis 3 Grad bleibt es sehr mild. Der Wind weht weiterhin mit starken bis stürmischen Böen aus Südwest bis West.

Wetterlage in Hessen:

Die Ausläufer eines Tiefdruckkomplexes über dem Nordostatlantik sorgen am Wochenende für wechselhaftes und windiges Wetter in Hessen. Dabei wird zunehmend milde Atlantikluft herangeführt.

FROST/SCHNEE/GLÄTTE:
Heute früh muss im Bergland oberhalb von 400 m streckenweise mit GLÄTTE durch überfrierende Nässe, oberhalb von 500 bis 600 m durch geringfügigen Schneefall gerechnet werden. Leichter Frost herrscht nur in den höchsten Lagen. Am frühen Vormittag kommen neue Niederschläge auf, die nur anfangs in Hochlagen noch als Schnee fallen und nochmal wenige Zentimeter Neuschnee bringen können, bevor die Schneefallgrenze deutlich ansteigt.

WIND:
Im Laufe des Vormittages nimmt der Wind erneut zu. Dann treten in höheren Lagen STARKE, vereinzelt auch STÜRMISCHE BÖEN zwischen 55 und 70 km/h (Bft 7 bis 8), in exponierten Höhenlagen auch einzelne STURMBÖEN um 80 km/h (Bft 9) aus Südwest auf. In der Nacht zum Sonntag lässt der Wind nur vorübergehend nach. Ausgangs der Nacht muss dann auch in tiefen Lagen mit STARKEN BÖEN gerechnet werden.

Vorhersage – morgen:

Am Sonntag bleibt es überwiegend stark bewölkt bis bedeckt und es fällt länger anhaltender, teils kräftiger Regen. Die Temperatur erreicht 11 bis 14, in den Hochlagen 10 Grad. Der Wind weht meist mäßig bis frisch, in Böen stark bis stürmisch aus Südwest.

In der Silvesternacht geht der Dauerregen in Schauer über, dabei kann die Wolkendecke ab und zu etwas auflockern. Die Luft kühlt auf 7 bis 4 Grad ab. Der Wind weht weiter mäßig bis frisch mit starken, im Bergland stürmischen Böen.

DWD

 

Kommentare sind geschlossen.