Eltville am Rhein – Freude über gutes Spendenergebnis beim Konzert der Big Band der Bundeswehr

OLYMPUS DIGITAL CAMERA271017

Open-Air Benefiz-Konzert der Big Band der Bundeswehr – Foto: Freigegeben – Stadt Eltville

Eltville am Rhein – Das Open-Air Benefiz-Konzert der Big Band der Bundeswehr im September 2017 in Eltville-Erbach war ein voller Erfolg. Mehr als 2.000 Gäste waren gekommen, um die außergewöhnliche und erstklassige Musik- und Bühnenshow zu genießen.

Bürgermeister Kunkel spricht allen Helfern und Partnern, die diesen Event ermöglicht haben, seinen Dank aus. Er ist sich sicher, dass das Konzert den Akteuren und Gästen noch lange in positiver Erinnerung bleiben wird. Und dafür gebühre all jenen Dank, die ihren Beitrag für einen „tollen Abend“ geleistet haben. Stellvertretend nannte Kunkel neben den ehrenamtlichen Helfern die Freiwillige Feuerwehr Erbach, die Gastronomen und Winzer am Festplatz sowie das Hotel zum Jungen Oetinger und den Kanu-Club, welche beide der Band Garderoberäume zur Verfügung gestellt hatten.

Insgesamt wurden vom Publikum rund 6.000 Euro gespendet. „Dieses Ergebnis ist dem großen Einsatz der ehrenamtlichen Sammler vor Ort zu verdanken“, freut sich Kunkel. Und: „Die Stadt als Veranstalter wird dieses Spendenergebnis in voller Höhe an die Empfänger weiterleiten“, teilt er mit. Durch großzügiges Sponsoring und die engagierte Mitarbeit des städtischen Veranstaltungsteams konnten die Kosten rund um das Konzert gering gehalten werden.

Die Erbacher Vereine SVE (Sportverein Erbach 1913) und TGS (Turngesellschaft Erbach) mit ihren Vorsitzenden Ulrich Bruns und Gerda Kauzmann dürfen sich über den Erlös freuen. Die Ehrenamtlichen beider Vereine hatten beim langwierigen Auf- und Abbau der großen Showbühne tatkräftig bis in die Nacht hinein mitgeholfen und während des Konzerts Speisen und Getränke verkauft. Als Anerkennung für diese Unterstützung erhalten beide Vereine nun jeweils 2.000 Euro. Dieses Geld wird eingesetzt für die Jugend-Fußball-Abteilung und für den Innenausbau des neuen Sportlerheimes.

Beate Jung, die Vorsitzende der Aktion Sorgenkinder des Bundeswehr-Sozialwerks, nimmt ebenfalls 2.000 Euro entgegen. Ein Großteil des Geldes wird für Kinder-Freizeiten Verwendung finden. Aber die Organisation, die sich ausschließlich über Spenden finanziert, hilft darüber hinaus auch bei vielen anderen Notfällen in Bundeswehr-Familien.

***


Urheber: Bürgerstiftung FamilienStadt Eltville
Der Magistrat der Stadt Eltville am Rhein
Gutenbergstraße 13
65343 Eltville am Rhein

 

Kommentare sind geschlossen.