Flörsheim am Main – Stadt profitiert vom Hessischen Investitionsfonds

Unser Hessenland - Flörsheim am Main - Stadt-News -Flörsheim am Main – Erster Stadtrat und Kämmerer Sven Heß freut sich, dass die Stadt Flörsheim am Main für verschiedene Infrastrukturmaßnahmen zinsgünstige Darlehen aus dem Hessischen Investitionsfonds in Höhe von 1.080.000 Euro erhält. Eine entsprechende Mittelung des Hessischen Finanzministers Thomas Schäfer überbrachte dem Kämmerer die gute Nachricht.

Aus der Abteilung C des Investitionsfonds erhält die Stadt insgesamt drei Darlehen, die mit einem Zinssatz von nur 0,4 % zu verzinsen und über 20 Jahre zu tilgen sind. 600.000 Euro erhält die Stadt für den Neubau der Keltenstraße in Weilbach, 400.000 Euro für die Freiflächengestaltung des Axthelmgeländes und 80.000 Euro für den zweiten Bauabschnitt zur Erneuerung der Straßendecke der Bürgermeister-Lauck-Straße.

„Die Mittel des Hessischen Investitionsfonds sind konkurrenzlos günstig zur Finanzierung kommunaler Infrastrukturvorhaben und entlasten in dieser Höhe die Kreditaufnahme auf dem Kreditmarkt“, weist Kämmerer Heß auf die Vorteile hin. Die Investitionsfondsdarlehen werden im Nachtragshaushalt 2016 veranschlagt und zum
1. Oktober über die Wirtschafts- und Infrastrukturbank Hessen an die Stadt Flörsheim am Main ausgezahlt.

Der Neubau der Keltenstraße soll in diesem Herbst begonnen werden, die Freiflächengestaltung des Axthelmgeländes soll noch in diesem Jahr vergeben werden und möglicherweise soll auch mit der Erneuerung der Straßendecke der Bürgermeister-Lauck-Straße zwischen Noerdlingerstraße und Pyskowice-Kreisel begonnen werden.

***

Text: Magistrat der Stadt Flörsheim am Main
Rathaus, Bahnhofstraße 12
65439 Flörsheim am Main