Frankfurt am Main – Heiligabend: Bus und Bahn fahren (fast) wie samstags

Unser Hessenland - Stadtnachrichten Frankfurt am Main -Frankfurt am Main – (kus) An Heiligabend, wenn erfahrungsgemäß weniger Menschen unterwegs sind, passt traffiQ die Fahrpläne des städtischen Nahverkehrs der Nachfrage an. Grundsätzlich gilt, ebenso wie bei S-Bahnen und Regionalzügen, auch für U-Bahnen, Straßenbahnen und Busse der Samstagsfahrplan. Einige schwächer genutzte Linien fahren ab 18 Uhr, vereinzelt auch schon früher, nicht mehr. An den beiden Weihnachtsfeiertagen verkehren alle Busse und Bahnen wie an Sonntagen.

Mehr Platz, aber weniger Straßenbahn zum Stadtgeläut

Das traditionelle Stadtgeläut lockt am frühen Heiligabend alljährlich tausende Menschen in die Innenstadt. Um ihnen eine gute An- und Abfahrt zu ermöglichen, bietet traffiQ auf der U-Bahn-Linie U4 durch Vier-Wagen-Züge besonders viel Platz.

Die Straßenbahnen können allerdings wegen der vielen Besucher zwischen 15 und 19 Uhr nicht durch die Altstadt fahren. Aus dem Frankfurter Westen endet die Linie 11 am Hauptbahnhof und die Linie 12 am Willy-Brandt-Platz. Im Osten werden sie zu einer Linie verbunden: Als Linie 11 fährt sie von der Schießhüttenstraße bis zum Börneplatz und dann als Linie 12 über Konstablerwache und Bornheim Mitte wieder nach Fechenheim, bis zur Hugo-Junkers-Straße, und zurück.

Nachtbusse auch zu Weihnachten täglich auf Achse

Natürlich sind die Frankfurter Nachtbusse auch über die Weihnachtsfeiertage täglich nächtlich auf Achse. Die regionalen Nachtbuslinien, die ab Konstablerwache verkehren, sind ebenfalls in allen Festtags-Nächten unterwegs.

Bitte rechtzeitig informieren!

TraffiQ empfiehlt allen Fahrgästen, die am späten Heiligabend noch mit Bussen und Bahnen fahren möchten, sich rechtzeitig über „ihren“ Fahrplan zu informieren. Das Fahrplanbuch und die Aushangfahrpläne an den Haltestellen weisen bei jeder Linie darauf hin, wie sie an Heiligabend verkehrt.

Neben den gedruckten Fahrplänen gibt es die Informationen natürlich am RMV-Servicetelefon 069/242480 4, das rund um die Uhr erreichbar ist, sowie unter http://www.traffiQ.de . Die Mobilitätszentrale „Verkehrsinsel“ ist an Heiligabend nicht geöffnet. Ausführliche Informationen im beigefügten PDF-Dokument.

Sie sind jetzt auf folgender Seite:
Startseite » Frankfurt am Main – Heiligabend: Bus und Bahn fahren (fast) wie samstags
 

(C) Hessen/Deutsches Tageblatt – Hessische Nachrichten … Täglich bringen wir die besten Heimat-News für das Hessenland.

 

Das aktuelle News-Event-Info Portal vom Mittelrhein

 

Hessen Tageblatt – Hessische Nachrichten und mehr