Frankfurt am Main – Stadtpolizei verhilft Altautobesitzer zu spätem Erkenntnisgewinn

Vermisstes Fahrzeug nach 20 Jahren wieder aufgetaucht

Hessen-Tageblatt - Presseportal - Frankfurt am Main -Frankfurt am Main – (kus) Man nehme ein Abrisshaus in der Tilsiter Straße, einen alten Passat Baujahr 1986 und einen überraschten Fahrzeugeigentümer. Schwupp, hat man die Bestandteile einer Geschichte, die auch für die Stadtpolizei des Ordnungsamtes nicht alltäglich ist.

Alles begann mit einem Hilferuf der Hessischen Bundesimmobilien GmbH. Diese lässt in besagter Straße ein altes Industriegebäude abreißen. Doch ein schrottreifes Fahrzeug in einer Garage blockierte die Arbeiten. Herbeigeeilte Stadtpolizisten nehmen mit dem letzten Halter Kontakt auf und fahren mit ihm einschließlich seiner Tochter zum Fundort.

Dann geschieht die Überraschung. Es stellt sich heraus, dass der 76-jährige Herr den Wagen bereits 1997 dort abstellte, aber danach den Ort vergaß. Vater und Tochter meldeten daraufhin Fahrzeug und Kennzeichen als verloren gegangen. Beides tauchte bis zum Abriss der Garage nicht wieder auf.

Die Stadtpolizisten nahmen Kennzeichen und Halter des Fahrzeuge mit zur Zulassungsstelle. Dort klärte sich endgültig, dass der Passat tatsächlich Eigentum des 76-jährigen ist. Das nicht mehr fahrbereite Fahrzeug wurde anschließend vom Gelände entfernt und verschrottet.

Die Moral von der Geschicht: Vergiss deinen Parkplatz nicht! Und hast du ihn doch einmal vergessen, lass dich nicht lang stressen! Rufe an die 069/212-44044 und geholfen wird dir.

 

Kommentare sind geschlossen.