Frankfurt am Main – Vielfältige Breiten- und Spitzensport-Events in Frankfurt – Ausblick auf das Sportjahr 2019

Hessische-Nachrichten - Stadt Frankfurt am Main - Aktuell -Frankfurt am Main – Das Sportjahr 2019 in Frankfurt am Main beginnt mit einem Paukenschlag: Am 1. und 2. Februar treffen die deutsche und die ungarische Tennis-Nationalmannschaft in der Fraport Arena aufeinander.

Gespielt werden vier Einzel und ein Doppel über jeweils zwei Gewinnsätze. Die deutschen Spitzenspieler Alexander Zverev und Philipp Kohlschreiber haben ihr Kommen angekündigt. Die einzelnen Partien werden am 31. Januar im Kaisersaal ausgelost. Nach der Neustrukturierung des Traditionswettbewerbs ist dies die einzige Davis Cup-Begegnung in Deutschland; die Finalrunde wird im Herbst in Madrid ausgespielt.

Die großen Leuchtturm-Veranstaltungen des Jahres sind der Radklassiker Eschborn-Frankfurt, traditionell am 1. Mai, die Mainova IRONMAN European Championship Frankfurt am 30. Juni und der Mainova Frankfurt Marathon am 27. Oktober. Eine weitere spektakuläre Veranstaltung wird das German Bowl Finale am 12. Oktober in der Commerzbank Arena, bei dem die Meisterschaft der German Football League ausgetragen wird.

„Wir können ein aufregendes und abwechslungsreiches Sportjahr 2019 in Frankfurt erwarten“, sagt Sportdezernent Markus Frank. „Mit dem Davis Cup und dem German Bowl haben wir zwei ganz besondere Veranstaltungen zusätzlich zu unserem traditionellen Event-Kalender. Die Fraport Skyliners begehen ihr 20-jähriges Bestehen, und ich bin sicher, dass wir auch von der Eintracht noch einiges in der Europa League erwarten können. Ich freue mich darauf.“

Nicht wegzudenken aus dem Veranstaltungskalender ist die Sportlerehrung: Beim Frankfurter Sportabend am 29. März werden erfolgreiche Sportlerinnen und Sportler aus Frankfurter Sportvereinen der vergangenen beiden Jahre in der Paulskirche mit der Sportplakette geehrt. Die Sportgala mit der Kür der Preisträgerinnen und Preisträger „Frankfurter Sportler/Sportlerin und Team des Jahres“ wird am 23. November in den Mainarcaden gefeiert.

Am 10. März fällt der Startschuss für die Laufsaison: Der Frankfurter Mainova Halbmarathon führt durch den Süden der Stadt und endet in der Commerzbank-Arena. Die Veranstaltung ist so attraktiv, dass alle Startplätze bereits ausgebucht sind. Zu den weiteren Laufveranstaltungen zählen die J.P. Morgan Corporate Challenge am 12. Juni und der BARMER Women’s Run am 1. August an der Commerzbank-Arena. Der Lauf für mehr Zeit am 8. September zugunsten der Frankfurter AIDS-Hilfe und das Race for Survival für die Heilung von Brustkrebs am 29. September bringen die Frankfurterinnen und Frankfurter in Bewegung.

Neben der Mainova IRONMAN European Championship Frankfurt am 30. Juni stehen noch zwei weitere Triathlons im Kalender: der Frankfurt City Triathlon am 4. August und der 10 Freunde Team Triathlon am 18. August.

„Hessen tanzt“ heißt das größte Amateur-Tanzturnier weltweit; dazu treffen sich mehr als 6000 Tänzerinnen und Tänzer von 17. bis 19. Mai in der Eissporthalle. Die besten Teams der Tischtennis-Bundesliga stehen sich am letzten Wochenende im Mai beim Mannschaftsfinale in der Fraport Arena gegenüber.

Die Vielfalt des Sportkalenders spiegeln auch Veranstaltungen wie etwa der Frankfurter-Schul-Swim&Run am 19. Juni im Stadionbad wider sowie das Deutsche Down-Sportlerfestival für Sportlerinnen und Sportler ab vier Jahren am 27. April. Der Sportkreis Frankfurt richtet am 6. Juli das FamilienSportFest mit mehr als 35 Sportangeboten im Stadion am Brentanobad aus. Von 23. bis 30. September ist die Europäische Woche des Sports geplant, mit der die Europäische Union Menschen aller Altersgruppen zu mehr Bewegung motivieren möchte. Kinder und Jugendliche sind am 3. November zum Integrativen Spiel- und Sportfest in Kalbach eingeladen und zu Family on Ice, der Tag der offenen Tür in der Eissporthalle am 9. November.

Beim Internationalen Festhallen-Reitturnier von 19. bis 22. Dezember trifft sich die Reitsport-Elite im vorweihnachtlichen Flair. Der Spiridon Mainova Silvesterlauf am 29. Dezember schließt traditionell das Sportjahr ab.

Eine erfreuliche Neuerung im Sportjahr 2019 für Familien ist, dass von 1. Februar an der Besuch der Frankfurter Bäder für Kinder bis 14 Jahre kostenlos ist. Diese Neuregelung, die auch für Kinder gilt, die nicht in Frankfurt leben, betrifft alle 13 Schwimmbäder der Stadt Frankfurt. Dazu gehören die drei Erlebnisbäder Panoramabad Bornheim, das Rebstockbad und die Titus Thermen sowie die drei Hallenbäder Hallenbad Höchst, Riedbad Bergen-Enkheim und das Textorbad. Auch die sieben Freibäder der Stadt sind dabei: das Freibad Brentano, das Freibad Eschersheim, das Freibad Hausen, das Freibad Nieder-Eschbach, das Freibad Silo, das Freibad Stadion und das Riedbad Bergen-Enkheim.

Die Sportstadt Frankfurt steht für breit gefächerte Angebote im Spitzen- und im Breitensport, den die rund 420 Sportvereinen, die ihren 215.000 Mitgliedern 410 Sportarten ermöglichen. Frankfurt kann auf eine große und aktive Sportfamilie blicken: So lebendig und dynamisch wie die Stadt ist auch die sportliche Seite der Metropole.

Die vollständige Übersicht über die Termine finden Sie auf der Website des Sportamts: https://www.frankfurt.de/sixcms/detail.php?id=2990