Fulda – Zechprellerei im ICE

bpol-ks-zechprellerei-im-ice

Bild: Bundespolizei Kassel

Fulda – Mit gleich zwei Fällen von Zechprellerei hatten es gestern Mittag Beamte des Bundespolizeireviers Fulda zu tun. Zwei Männer, ein 54-Jähriger aus Karlsruhe (Baden-Württemberg) und ein 61-Jähriger aus Alzey (Landkreis Alzey-Worms, Rheinlandpfalz), reisten in verschiedenen ICE aus dem Rhein-Main-Gebiet in Richtung Fulda.

Beide versorgten sich im Bordrestaurant ihres Zuges mit Speisen und Getränken, ohne dafür zu bezahlen. Der Gesamtschaden beläuft sich auf rund 30 Euro.

Das jeweilige Zugpersonal erstattete daraufhin Strafanzeige bei der Bundespolizei.

Die Bundespolizeiinspektion Kassel hat die Ermittlungen aufgenommen und gegen beide Männer ein Strafverfahren eingeleitet. Ihre Reise konnten beide Zechpreller nach den polizeilichen Maßnahmen fortsetzen.

OTS: Bundespolizeiinspektion Kassel

 

Kommentare sind geschlossen.