Gädheim – B 303: 18-Jähriger verhindert Unfall

Gädheim – Auf der B 303, in der Nähe der Anschlußstelle zur B 26, ereignete sich am Samstag, um 17.15 Uhr, ein schwerer Verkehrsunfall mit einer Leichtverletzten. Eine 47-jährige aus Würzburg war mit ihrem Kleinwagen von Hofheim kommend in Richtung Süden unterwegs.

Sie kam aus unerklärbaren Gründen auf gerader Strecke auf die linke Straßenseite. In diesem Moment kam ihr ein 18-Jähriger mit Beifahrer in einem Kleinwagen entgegen. Reflexartig wich er ebenfalls auf die linke Seite aus und verhinderte so einen Frontalzusammenstoß. Die beiden Fahrzeuge stießen jedoch mit den rechten Seiten gegeneinander.

Der Aufprall war immer noch so stark, daß Räder und Achsen abgerissen wurden, alle Airbags öffneten sich. Die beiden Autos kamen über 100 Meter von einander entfernt zum Stillstand, die Bundesstraße war mit Trümmern übersäht. Die Unfallverursacherin kam mit einem Schock ins Krankenhaus, die beiden jungen Männer blieben unverletzt. Der Gesamtschaden wird auf 5.000 Euro geschätzt, auch eine Leitplanke wurde eingedrückt.

Bis die Fahrzeuge abgeschleppt waren und die Straße gereinigt war, mußte die B 303 aus Richtung Hofheim kommend vollständig gesperrt und aus Richtung Süden kommend bei Gädheim abgeleitet werden. Hier zeigten die Feuerwehrleute aus Gädheim einen vorbildlichen Einsatz.

***
Text: Polizei Unterfranken

 

Kommentare sind geschlossen.