GROSSOSTHEIM OT RINGHEIM – 60.000 Euro Schaden – Zwei Verletzte bei Zimmerbrand in der Landwehrstraße

Brandursache noch nicht geklärt

News-Welt24 - Unterfranken - Aktuell -GROSSOSTHEIM OT RINGHEIM, LKR. ASCHAFFENBURG (BY) –  Bei einem Zimmerbrand sind an Heiligabend zwei Personen verletzt worden. Der Sachschaden dürfte sich nach ersten vorsichtigen Schätzungen auf etwa 60.000 Euro belaufen. Ein Zeuge hatte sich eine Rauchgasvergiftung bei dem Versuch zugezogen, den Wohnungsinhaber heraus zu holen. Dieser wurde schließlich von der Feuerwehr gerettet. Die Ursache für das Feuer steht bislang noch nicht fest.

Der Brand war wenige Minuten vor 23:00 Uhr entdeckt worden. Zu diesem Zeitpunkt wurde ein Zeuge auf Hilferufe aus der Dachgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses in der Landwehrstraße aufmerksam. In der Folge rückte die Großostheimer Feuerwehr mit nahezu 30 Mann und mehreren Löschfahrzeugen an.

Eine vierköpfige Familie mit zwei Kindern aus dem ersten Obergeschoss kam rechtzeitig und unverletzt ins Freie. Den 33-jährigen aus der Dachgeschosswohnung retteten die Feuerwehrleute dann über das Treppenhaus. Das in der Dachgeschosswohnung ausgebrochene Feuer hatten die Löschmannschaften schnell unter Kontrolle. In einem der Zimmer entstand erheblicher Sachschaden, während die anderen Räume durch Rauch und Ruß in Mitleidenschaft gezogen wurden.

Der Zeuge und der gerettete Bewohner der betroffenen Wohnung wurden mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung vorsorglich in ein Krankenhaus eingeliefert. Beamte der Kriminalpolizei Aschaffenburg begannen noch in der Nacht mit ersten Ermittlungen hinsichtlich der Brandursache. Allerdings liegen bislang keine gesicherten Erkenntnisse vor, warum das Feuer ausgebrochen ist.


© Bayerische Polizei