Kassel – In Seniorenzentrum im Stadtteil Wilhelmshöhe eingestiegen und Aufenthaltsraum durchwühlt

Zeugen gesucht!

Hessische-Nachrichten -Kassel- Aktuell -Kassel – Mitten in der Nacht vom Mittwoch auf Donnerstag bemerkte die Angestellte einer Seniorenresidenz im Stadtteil Wilhelmshöhe Geräusche aus dem eigentlich leeren Aufenthaltsraum. Beim Öffnen der Tür des Raumes erschrak sie, da ein schwarz gekleideter Mann vor ihr stand. Als sie deswegen einen Kollegen zu Hilfe rief, flüchte der bislang unbekannte Täter durch ein geöffnetes Fenster. Zu diesem Fall sucht die Polizei nun Zeugen.

Wie die aufnehmenden Beamten des Kriminaldauerdienstes der Polizei in Kassel berichten, hatte sich der Täter zunächst über einen rückwärtigen und frei zugänglichen Fußweg dem betreffenden Gebäude der Seniorenresidenz genähert. Anschließend stieg er über ein Fenster im Erdgeschoss in einen dahinter befindlichen Aufenthaltsraum ein und durchwühlte zwei dort befindliche Schränke. Vermutlich durch die beim Durchwühlen erzeugten Geräusche, wurde gegen 03:10 Uhr die Angestellte der Seniorenresidenz hellhörig und überraschte den Täter. Dieser flüchte dann über das Fenster, das er als Einstieg benutzt hatte. Nach ersten Erkenntnissen wurde in dem Aufenthaltsraum nichts entwendet, der laut Aussage der Angestellten üblicherweise auch keine Wertsachen beinhaltet.

Die nun ermittelnden Beamten des K 21/22 fragen deshalb, ob jemand im Zeitraum zwischen 02:30 Uhr bis 03:30 Uhr verdächtige Wahrnehmungen gemacht oder einen Mann, circa 170 – 175 cm groß, schlank und schwarz gekleidet im Bereich der Wilhelmshöher Allee oder der angrenzenden Baunsbergstraße gesehen hat. Zeugen melden sich bitte unter 0561 – 9100 bei der Kasseler Polizei.

OTS: Polizeipräsidium Nordhessen – Kassel