Kassel – Vorderer Westen: Passant ertappt Graffiti-Sprayer auf „frischer“ Tat: Täter flüchten

Polizei bittet um Hinweise.

Hessen-Tageblatt - Presseportal - Stadt Kassel -Kassel – Ein Passant hat am gestrigen Mittwochabend in der Friedrich-Ebert-Straße zwei Graffiti-Sprayer beim Beschmieren einer Hauswand ertappt. Als er die beiden Männer auf ihr Treiben ansprach, ergriffen diese die Flucht. Sie hatten drei verschiedene Buchstabenkürzel und einen geschätzten Schaden von rund 1.000 Euro an der Wand hinterlassen. Die Ermittler der AG Graffiti der Operativen Einheit bitten nun um Hinweise auf die beiden flüchtigen Täter.

Wie der Zeuge der zum Tatort gerufenen Streife des Polizeireviers Mitte anschließend berichtete, war er gegen 21:15 Uhr in Höhe der Hausnummer 106 an den beiden Männern vorbeigegangen. Kurz nachdem er sie passierte hatte, nahm er ein zischendes Geräusch wahr und drehte sich um. Dabei sah er, dass einer der Männer mit einer Sprühdose die Wand des dortigen Gebäudes beschmierte.

Nachdem er sie angesprochen hatte, flüchteten die Täter in Richtung Bebelplatz. Die Fahndung nach den beiden Unbekannten verlief anschließend ohne Erfolg.

Es soll sich bei dem einen Sprayer um einen ca. 20 bis 25 Jahre alten, etwa 1,70 bis 1,80 Meter großen Mann mit dunklen kurzen Haaren und mitteleuropäischem Aussehen gehandelt haben, der mit einer hellen Hose oder hellen Jacke bekleidet war. Den zweiten Täter hatte der Zeuge nicht näher beschreiben können.

Die Ermittler der AG Graffiti bitten Zeugen, die Hinweise auf die beiden Personen geben können, sich unter Tel. 0561 – 9100 bei der Kasseler Polizei zu melden.

OTS: Polizeipräsidium Nordhessen – Kassel

 

Kommentare sind geschlossen.