Kassel – Wesertor: Zeugen verhindern Raub und halten Täter fest – Ermittler suchen nun nach dem Opfer

Hessen-Tageblatt - Presseportal - Stadt Kassel -Kassel – Am Ostersonntag beobachteten zwei Männer aus ihrem Auto heraus, wie ein Unbekannter eine Frau im Stadtteil Wesertor auf dem Gehweg ansprach und im gleichen Moment versuchte, ihr die mitgeführte Tasche zu entreißen.

Einer der Zeugen stieg aus, stellte sich zwischen Täter und Opfer und konnte so den Raub verhindern. Nach der Übergabe an die Beamten war das Opfer vom Tatort verschwunden, noch bevor ihre Identität festgestellt werden konnte. Nun erhoffen die Ermittler, dass sich die Frau bei der Polizei meldet.

Wie die am Tatort eingesetzten Beamten des Polizeireviers Nord berichten, ereignete sich die Tat am Sonntagnachmittag gegen 16:50 Uhr. Die bislang unbekannte Frau war auf dem Gehweg in der Josephstraße unterwegs und trug eine recht auffällige blaue „IKEA-Tasche“ über der Schulter. Der in Kassel wohnende 58 Jahre alte Täter wollte ihr die Tasche mit Gewalt entreißen.

Dabei kam es zu einem Gerangel, bei dem das Opfer beinahe zu Boden fiel. Erst als sich der 25-jährige Zeuge beherzt zwischen Opfer und Täter stellte und diesen wegschubste, ließ er von seinem Vorhaben ab. Der offensichtlich alkoholisierte Täter stürzte dabei und zog sich eine leichte Wunde am Kopf zu, die in einem Krankenhaus behandelt werden musste.

Das Opfer wird als 50 bis 60 Jahre alt beschrieben, ca. 1,60 Meter groß mit kurzen grauen Haaren. Sie trug zur Tatzeit einen dunkelfarbenen Rock und ein helles Oberteil. Da sich die Frau beim Eintreffen der Beamten nicht mehr am Tatort befand, bitten die Ermittler diese nun, sich bei der Polizei unter Tel.: 0561-9100 zu melden.

OTS: Polizeipräsidium Nordhessen – Kassel

 

Kommentare sind geschlossen.

  • hosting