Köln – Nach Verkehrsunfall Vollsperrung der Bundesautobahn 4

Lkw prallt in Mittelleitplanke – tonnenschwere Ladung auf der Fahrbahn

News-Welt-RLP-24 - Aktuelles aus Köln -Köln (NRW) – Bei einem Alleinunfall auf der Bundesautobahn 4 ist heute Nachmittag (24. März) der Fahrer (63) eines Sattelzuges leicht verletzt worden. Tonnenschwere Landungsteile lösten sich aus der Sicherung, rutschten von dem Auflieger und blockieren derzeit die Fahrbahn.

Gegen 14 Uhr war der 63-Jährige mit seinem Gespann auf der A 4 in Richtung Olpe unterwegs. Auf der Wiehltalbrücke fuhr er auf eine Baustelle zu. Nach ersten Ermittlungen verlor der Fahrer beim Fahrstreifenwechsel die Kontrolle über seinen Sattelzug und kollidierte mit der Mittelleitplanke.

Für die Dauer der Unfallaufnahme und der Bergungsarbeiten sperrten alarmierte Polizisten die betroffene Richtungsfahrbahn in Höhe der Unfallstelle komplett. Voraussichtlich wird die Sperrung bis in die frühen Abendstunden andauern. Der Verkehr wird abgeleitet.

Die Uniformierten stellten an der Unfallstelle Beschädigungen an der Fahrbahnoberfläche fest. Deren Ursache und Tragweite ist derzeit unbekannt. Fachkräfte sind benachrichtigt und werden die Auffälligkeiten zeitnah begutachten. (he)

OTS: Polizei Köln

 

Kommentare sind geschlossen.